Abo
  • IT-Karriere:

Quadriga Games - ein neues deutsches Spielestudio (Update)

Gegründet von Ralph Stock

Das neue deutsche Spielestudio Quadriga Games wird Spiele für Browser, mobile Plattformen, Konsolen und PC entwickeln. Gegründet wurde es von Branchenveteran Ralph Stock.

Artikel veröffentlicht am ,
Quadriga Games - ein neues deutsches Spielestudio (Update)

Die Quadriga Games GmbH ist im brandenburgischen Babelsberg gegründet worden. Gründer und Entwickler Ralph Stock hatte 1984 mit dem C64-Titel "Der Stein der Weisen" sein erstes kommerziell erfolgreiches Computerspiel veröffentlicht. Später folgten Spiele wie Berlin 1948, Mad TV, Mad News, Carribean Disaster und die Emergency-Reihe.

Stellenmarkt
  1. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine

Einer der Schwerpunkte des Studios soll die Forschung im Bereich Augmented Reality sein. Außerdem plant Quadriga Games, als Dienstleister Verlage und andere Unternehmen durch strategische Beratung, Projektplanung, -steuerung, Gamedesign, Programmierung sowie 2D-/3D-Grafik und Leveldesign zu unterstützen.

Stock bleibt weiterhin Geschäftsführer der Promotion Software GmbH, die unter der Marke Sixteen Tons Entertainment Spiele entwickelt; darunter die Emergency-Reihe und Kinderspiele wie Willi wills wissen.

Nachtrag vom 9. Februar 2010, um 12:00 Uhr:

Gemeinsam mit dem Publisher Deep Silver wird Quadriga Games einen neuen Emergency-Teil für den Windows-PC entwickeln. Das Spiel soll im vierten Quartal 2010 erscheinen. Die Emergency-Serie verbindet Echtzeit-Strategie und Rettungssimulation.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-79%) 3,20€
  3. 32,99€

icke123 19. Jul 2010

@Autor: Babelsberg ist kein Ort, sondern ein Stadtteil von Potsdam. fyi

Simbl 10. Feb 2010

Also ich habe die Seite jetzt mal eben in 2 gängigen Browsern aufgerufen, dabei fallen...

fopseppel 10. Feb 2010

Schließe mich an! Freut mich zu hören wenn Spieleentwicklung in Deutschland betrieben...


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /