Quadriga Games - ein neues deutsches Spielestudio (Update)

Gegründet von Ralph Stock

Das neue deutsche Spielestudio Quadriga Games wird Spiele für Browser, mobile Plattformen, Konsolen und PC entwickeln. Gegründet wurde es von Branchenveteran Ralph Stock.

Artikel veröffentlicht am ,
Quadriga Games - ein neues deutsches Spielestudio (Update)

Die Quadriga Games GmbH ist im brandenburgischen Babelsberg gegründet worden. Gründer und Entwickler Ralph Stock hatte 1984 mit dem C64-Titel "Der Stein der Weisen" sein erstes kommerziell erfolgreiches Computerspiel veröffentlicht. Später folgten Spiele wie Berlin 1948, Mad TV, Mad News, Carribean Disaster und die Emergency-Reihe.

Stellenmarkt
  1. Informatiker (w/m/d) Systementwicklung
    Deutscher Bundestag, Berlin
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Linux
    Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH & Co. KG, Stuttgart
Detailsuche

Einer der Schwerpunkte des Studios soll die Forschung im Bereich Augmented Reality sein. Außerdem plant Quadriga Games, als Dienstleister Verlage und andere Unternehmen durch strategische Beratung, Projektplanung, -steuerung, Gamedesign, Programmierung sowie 2D-/3D-Grafik und Leveldesign zu unterstützen.

Stock bleibt weiterhin Geschäftsführer der Promotion Software GmbH, die unter der Marke Sixteen Tons Entertainment Spiele entwickelt; darunter die Emergency-Reihe und Kinderspiele wie Willi wills wissen.

Nachtrag vom 9. Februar 2010, um 12:00 Uhr:

Gemeinsam mit dem Publisher Deep Silver wird Quadriga Games einen neuen Emergency-Teil für den Windows-PC entwickeln. Das Spiel soll im vierten Quartal 2010 erscheinen. Die Emergency-Serie verbindet Echtzeit-Strategie und Rettungssimulation.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


icke123 19. Jul 2010

@Autor: Babelsberg ist kein Ort, sondern ein Stadtteil von Potsdam. fyi

Simbl 10. Feb 2010

Also ich habe die Seite jetzt mal eben in 2 gängigen Browsern aufgerufen, dabei fallen...

fopseppel 10. Feb 2010

Schließe mich an! Freut mich zu hören wenn Spieleentwicklung in Deutschland betrieben...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /