Abo
  • Services:

EA macht weniger Umsatz im Weihnachtsgeschäft

Digitaler Direktvertrieb legt um 30 Prozent zu

EA meldet für das dritte Quartal seines Geschäftsjahres 2009/2010 einen deutlichen Umsatzrückgang von 1,65 Milliarden US-Dollar im Vorjahr auf 1,24 Milliarden US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Den Umsatzrückgang führt EA auf die Veröffentlichung von weniger neuen Titeln im Weihnachtsgeschäft und eine allgemein geringe Nachfrage in Europa zurück. Erfolgreich waren vor allem die Titel Dragon Age: Origins, Left 4 Dead 2 und NBA Live.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Positiv entwickelte sich zudem der digitale Direktvertrieb: Hier konnte Electronic Arts nach eigenen Angaben um 30 Prozent zulegen und erzielte einen Umsatz von 152 Millionen US-Dollar.

 

Unter dem Strich erwirtschaftete EA nach GAAP einen Nettoverlust von 82 Millionen US-Dollar. Im Vorjahr wies das Unternehmen einen Fehlbetrag von 641 Millionen US-Dollar aus.

Für das vierte Quartal 2009/2010 erwartet EA einen Umsatz zwischen 925 Millionen und 1 Milliarde US-Dollar. Mit Mass Effect 2 und Dante's Inferno hat das Unternehmen bereits zwei große Produktionen veröffentlicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SAMSUNG UE55NU7409, 55 Zoll, UHD 4K, SMART TV, LED TV 577,00€)
  2. (u. a. The Witcher 3 GOTY 14,99€, Thronebreaker 19,39€, Frostpunk 20,09€)
  3. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)
  4. 279,00€

Pwned 09. Feb 2010

Und warum hast Du gezögert? Niemand kann und wird Dich belangen, wenn Du einen Crack...

Blork 09. Feb 2010

War doch deren Motto. DRM weg und es läuft wieder besser.


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo)

Der Ring des Schweizer Startups Padrone soll die Maus überflüssig machen.

Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo) Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /