Abo
  • IT-Karriere:

Aperture 3 lernt GPS, erkennt Gesichter und bekommt Pinsel

RAW-Unterstützung für Micro-Four-Thirds-Kameras von Panasonic

Mit der neuen Version 3 von Aperture reicht Apple iPhoto-Funktionen in die Profianwendung weiter. Aperture-Nutzer können jetzt auch ohne Plugin GPS-Informationen nutzen, Gesichter erkennen lassen und mit dem Pinsel Fotos bearbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Aperture 3 lernt GPS, erkennt Gesichter und bekommt Pinsel

Aperture 3 ist die neue Version der Bildbearbeitungs- und Verwaltungssoftware von Apple. Sie bringt gegenüber Aperture 2 einige neue Funktionen mit, die Mac-Nutzer schon von iPhoto '09 kennen. Apple hat die Funktionen allerdings zusätzlich erweitert.

 

Stellenmarkt
  1. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  2. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen

Bei der GPS-Unterstützung kann der Anwender auch die Koordinaten nachträglich korrigieren, indem die Position des Fotos auf der Karte verändert wird. Die Unterstützung der Gesichtserkennung hat Apple gegenüber iPhoto '09 etwas erweitert. So ist es in Aperture möglich, sich projektbasiert die Gesichter anzeigen zu lassen. Der Pinsel ermöglicht es dank einer Kantenerkennungsoption, Veränderungen präzise zu platzieren.

Von iPhoto '09 kommt auch die Präsentationsfunktion, die Bilder automatisiert abspielt. In diese Slideshows können auch HD-Videos eingebettet werden.

In der Liste der unterstützten RAW-Formate gibt es eine kleine Überraschung. Dort sind nun die Kameras Lumix G1 und GH1 enthalten, also Panasonics Micro-Four-Thirds-Kameras. Das RAW-Format dieser Kameras wurde von Apple bisher nicht unterstützt.

Unter Mac OS X 10.6 läuft Aperture als 64-Bit-Version, allerdings nur auf Intel-basierten Macs und mit Mac mindestens OS X 10.5.8.

Aperture 3 soll ab sofort verfügbar sein. Die Preise liegen bei 199 Euro für die Vollversion und 99 Euro für das Update von älteren Aperture-Versionen. Eine Testversion soll in Kürze unter apple.com/aperture/trial zum Download bereitstehen. Weitere Informationen gibt es auf der Produktseite von Aperture. Dort sind alle Änderungen gegenüber Aperture 2 einzeln aufgelistet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 239,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 73,90€ + Versand

auchnicht 10. Feb 2010

ich bekomme auch keine mail

blublublublub 10. Feb 2010

Mag vielleicht auch daran liegen das Lightroom auch auch Windows verfügbar ist und nicht...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      •  /