Abo
  • IT-Karriere:

AMD verrät Details zu CPU- und GPU-Kombination Llano

Erste Notebooks mit Llano ab 2011

Auf der International Solid-State Circuit Conference (ISSCC) hat AMD einige wenige Details zu seinen kommenden Fusion-CPUs veröffentlicht. Die Kombination aus vier CPU-Kernen und einer DirectX-11-GPU soll besonders sparsam und ab 2011 in Notebooks zu finden sein.

Artikel veröffentlicht am ,
AMD verrät Details zu CPU- und GPU-Kombination Llano

AMD hat bei der ISSCC weitere Informationen zu der Llano genannten Fusion von CPU und GPU zu einer APU (Accelerated Processing Unit) gegeben. Erste Muster des auch Fusion genannten Prozessors sollen noch in diesem Halbjahr für Hersteller verfügbar sein. Fusion und Llano sind Teil der Sabine-Plattform.

Stellenmarkt
  1. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

In Fusion stecken ein Grafikkern, der sich auf DirectX 11 versteht, ein DDR3-Speichercontroller und vier CPU-Kerne. Produziert wird das Paket im 32-nm-Prozess (SOI). Die abzuführende Wärme der Fusion-Kerne soll jeweils zwischen 2,5 und 25 Watt liegen, was durchaus tauglich für den mobilen Einsatz ist. Als Ziel hat AMD eine Taktfrequenz von mehr als 3 GHz für die X86-kompatiblen CPU-Kerne genannt. Für besonders dünne Notebooks sowie die Netbook-Kategorie ist die Brazos-Plattform mit nur zwei CPU-Kernen gedacht.

Die Kerne der Fusion-CPUs lassen sich als weitere Stromspartechnik vollständig abschalten. Das war bereits im Vorfeld der ISSCC bekanntgeworden. AMD nennt diese Technik Power Gating. Ein einzelner Kern soll 9,69 Quadratmillimeter groß sein und aus 35 Millionen Transistoren bestehen, ohne den L2 Cache mit 1 MByte.

Mit dem Verkauf von Llano ist erst 2011 zu rechnen. Erst dann sollen OEMs in der Lage sein, erste Notebooks zu liefern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)
  2. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  3. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  4. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)

JaJaJaJa 10. Feb 2010

Mit Lliano machen sie genau das gleiche. Trotzdem sind sie im Vorteil weil integrierte...

Voytech 09. Feb 2010

Ja. Ich muss bei den Grafiken an einen "Ortsplan" denken, der in einer U-Bahn-Haltestelle...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

    •  /