Abo
  • Services:

Weitwinkelobjektive in flachen Kompaktkameras

Canon Ixus 130 und Ixus 105 mit 28-mm-Brennweite

Canon hat seine kleinsten Kompaktkameras überarbeitet und verschlankt. Die Ixus 130 ersetzt gleich zwei Modelle (Ixus 100 und 120) und die Ixus 105 beerbt die Ixus 95. Die Kameras arbeiten mit einem 4fach-Zoom mit einer Brennweite von 28 bis 112 mm (KB) und besitzen einen optischen Bildstabilisator.

Artikel veröffentlicht am ,
Weitwinkelobjektive in flachen Kompaktkameras

Beide Kameras besitzen eine Szeneerkennung für die automatische Motivprogrammwahl. Bei der Ixus 130 können 22 unterschiedliche Situationen erkannt werden, bei der Ixus 105 sind es mit 18 Stück nur unwesentlich weniger. Neben einer elektronischen Schattenaufhellung besitzen beide Kameras auch einen Blitz, der im Nahbereich seine Blitzleistung passend zum erkannten Motiv anpassen kann.

Stellenmarkt
  1. MVV Trading GmbH, Mannheim
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Münster

Personen- und Blinzelerkennung ist in den neuen Ixus-Kameras ebenso eingebaut wie eine Rote-Augen-Korrektur und ein Selbstauslöser mit Gesichtserkennung, der eine Auslösung erst aktiviert, nachdem die Kamera ein neues Gesicht im Motiv erkannt hat. Die Schärfe eines markierten Bildausschnitts kann nachgeführt werden, sollte sich das Motiv bewegen.

Die Ixus 130 erreicht eine Auflösung von 14,1 Megapixeln (1/2,3 Zoll großes CCD) und besitzt ein 2,7 Zoll großes Glasdisplay. Sie nimmt neben Fotos auch Videos mit 720p auf und verfügt über eine HDMI-Schnittstelle.

Die Ixus 105 erreicht mit 12,1 Megapixeln (1/2,3 Zoll großes CCD) eine etwas niedrigere Auflösung, besitzt aber ebenfalls ein 2,7 Zoll großes Display. Sie kann allerdings Videos nur in VGA aufzeichnen. Für beide neuen Kameras bietet Canon optional ein Unterwassergehäuse (WP-DC37 für die Ixus 130 und WP-DC36 für die Ixus 105) an. Es kann bis zu 40 Meter tief tauchen.

Die Canon Ixus 105 (91 x 56 x 22 mm) soll 190 Euro kosten, die Ixus 130 (92 x 56 x 18 mm) hingegen 260 Euro. Beide Kameras sollen ab Mitte Februar 2010 in den Handel kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 256 GB 52,99€, 512 GB 69,00€)
  2. 149,00€
  3. 40,99€
  4. (u. a. Fernseher ab 127,90€)

kendon 09. Feb 2010

du bedruckste lineale? lol

co 09. Feb 2010

mit jeder der verschiedenfarbigen Kameras, genau das gleiche Bild zu schiessen?

Klar doch 09. Feb 2010

Selbstverständlich ist das mit eingebaut, ebenso wie das andere Canon-Standardfeature...


Folgen Sie uns
       


Mac Mini mit eGPU - Test

Der Mac Mini hat zwar sechs CPU-Kerne und viel Speicher, aber nur eine integrierte Intel-GPU. Dank Thunderbolt 3 können wir aber eine externe Grafikkarte anschließen, was für Videoschnitt interessant ist.

Mac Mini mit eGPU - Test Video aufrufen
EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

    •  /