• IT-Karriere:
  • Services:

Blu-ray - über 100 Millionen Euro Umsatz

Videowirtschaft: Erstmals mehr als 110 Millionen verkaufte Bildtonträger

Der Bundesverband Audiovisuelle Medien vermeldet für 2009 einen neuen Absatzrekord: Erstmals wurden in einem Jahr mehr als 110 Millionen Bildtonträger verkauft. Der Umsatz mit Blu-ray-Medien lag bei mehr als 100 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

2009 wurden insgesamt 112,8 Millionen Bildtonträger verkauft, rund 9 Prozent mehr als im Vorjahr mit 103,7 Millionen verkauften Exemplaren. Den mit Abstand größten Teil machte der Verkauf von DVDs aus. Hier lag der Zuwachs mit 4 Prozent auf 106,5 Millionen Stück aber geringer als im Durchschnitt. Dabei wurden mit DVDs in Deutschland rund 1,26 Milliarden Euro umgesetzt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. persona service AG & Co. KG, Unna

Deutlich stärker fiel das relative Wachstum bei Blu-ray-Medien aus: So wurden bis Ende 2009 bereits 6,2 Millionen Blu-rays verkauft, was nach 1,7 Millionen im Vorjahr ein Plus von 274 Prozent bedeutet. Der Umsatz mit HD-Medien erreichte im Jahr 2009 rund 119 Millionen Euro. Der Anteil der Blu-ray-Discs am Gesamtumsatz des Bildtonträger-Kaufmarktes betrug 2009 etwa 9 Prozent.

Für 2010 erwartet der Verband weitere Zuwächse. Verbandssprecher Oliver Trettin verweist auf die hohe Zahl an Blu-ray-Playern, die Ende 2009 verkauft wurden. Bei sinkenden Durchschnittspreisen soll der Umsatzanteil der Blu-ray-Medien am Gesamtmarkt so auf 20 bis 25 Prozent steigen. Der Anteil nach Stückzahlen dürfte niedriger liegen, schließlich sind Blu-rays noch teurer als DVDs.

Gegenüber der DVD, deren Durchschnittspreis von 12,26 Euro im Jahr 2008 um 4 Prozent auf 11,82 Euro sank, wurden Blu-rays um 24 Prozent billiger. Ihr Preis sank im Durchschnitt von 25,24 im Jahr 2008 auf 19,18 Euro im Jahr 2009.

In der Liste der bestverkauften DVDs landete 2009 Harry Potter und der Halbblutprinz auf dem ersten Platz, gefolgt von James Bond 007 - Ein Quantum Trost und Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los. Bei den Blu-rays hatte James Bond hingegen die Nase vorn.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

^Andreas... 09. Feb 2010

Ich habe die Tage erst dort etwas bestellt und ja, ich musste eine KK angeben.

Thema erstellen 09. Feb 2010

Wenn Du die Statistik vom letzten jahr herraussuchst, gabs auch da (2008) schon...

Wirksamer 09. Feb 2010

Schön, du hast das UrhG im Internet gefunden. Ist ja schonmal was. Wieso du dann...

Jurastudent 09. Feb 2010

Insbesondere bei den Medien. Für 25 Euro (und mehr) würde der Einzel- und Versandhandel...

WertPacket 09. Feb 2010

Ja, ist klar alles nur VHS-Qualität! Wer will denn das kopieren wollen :-) ?


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQA Probe gefahren

Wir sind mit dem EQA von Mercedes-Benz für ein paar Stunden unterwegs gewesen.

Mercedes EQA Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /