• IT-Karriere:
  • Services:

Google arbeitet an einem Dolmetscher-Handy

Produkt könnte in den kommenden Jahren auf den Markt kommen

In den kommenden Jahren will Google eine Software für Mobiltelefone fertig haben, die als Dolmetscher fungieren können. Nahezu in Echtzeit soll gesprochener Text übersetzt werden, so dass Gesprächspartner sich auch ohne eine einheitliche Sprache verständigen könnten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Software für einen automatischen Dolmetscherdienst auf dem Mobiltelefon wird auf die bestehenden Techniken für Spracherkennung und Textübersetzung setzen. Ein Spracherkennungssystem wird das gesprochene Wort in Text umsetzen, um ihn zu übersetzen. Die Übersetzung wird dem Gesprächsteilnehmer vorgelesen. Dabei will Google das System so intelligent machen, dass es zusammenhängende Aussagen erkennt, um sie sinnvoll übersetzen zu können.

Bis die fertige Software fertig sein wird, werden aber noch einige Jahre vergehen. Aber Franz Och, der bei Google die Übersetzungsdienste leitet, erklärte der Londoner Times, ein solches System könne in den nächsten Jahren fertiggestellt werden. Besonders wichtig sei einerseits eine möglichst gute maschinelle Übersetzung sowie ein gut funktionierendes Spracherkennungssystem, und das sei etwas, an dem Google derzeit arbeite. Dabei bewertet er die Leistung von derzeitigen maschinellen Übersetzungen als durchweg gut, während bei der Spracherkennung noch einige Verbesserungen notwendig seien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Cyril 09. Feb 2010

Monty Python ist einfach unschlagbar. "Mein Luftkissenfahrzeug ist voller Aaaale."

im_oder_aus 09. Feb 2010

Dann sollte man es in Deutsch richtig können! "Ich möchte das Kleid im Schaufenster...

Lalaaaaa 09. Feb 2010

Und genauso gescheitert sind. Google schafft es ja nicht einmal Webseiten ordentlich...

8421 9900 09. Feb 2010

1.) von golem auf deutsch 2.) von trollisch auf deutsch muahahahaha

blub 09. Feb 2010

Babelfish im Ohr http://www.biocrawler.com/w/images/0/01/Babel_Fish_diagram.jpg blub


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /