Abo
  • Services:

500-MBit/s-Powerline auch von Allnet

IEEE-P1901-Adapter für das 2. Quartal 2010 angekündigt

Wie Develo will auch Allnet auf der Cebit 2010 erste Powerline-Adapter mit 500 MBit/s präsentieren. Beide basieren - anders als Belkins proprietäre 1-GBit/s-Adapter - auf dem noch im Entwurfsstadium befindlichen Powerline-Standard IEEE P1901.

Artikel veröffentlicht am ,

Ob 500 MBit/s oder 1 GBit/s, die Nettobandbreiten werden Powerline-typisch deutlich unter den theoretisch erreichbaren Werten liegen, abhängig von der Leitungsqualität und -länge. Allnet gibt aber, wie auch Devolo, bisher nur die Bruttodatenraten an und verspricht eine Verdopplung im Vergleich zu Homeplug-AV-kompatiblen Lösungen. Laut den Herstellern lässt der Entwicklungsstatus valide Aussagen noch nicht zu.

Stellenmarkt
  1. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried
  2. BWI GmbH, Bonn, Köln

Die derzeit aktuellen Homeplug-AV-Adapter versprechen 200 MBit/s und erreichen selten mehr als 100 MBit/s. Belkins nicht standardisiertes Gigabit-Powerline auf Basis eines Gigle-Chipsatzes bringt es nach Herstellerangaben auf Datenraten zwischen 350 und 380 MBit/s. Mittels Softwareupdate sollen daraus 450 MBit/s werden können.

Allerdings soll die Bandbreite und Reichweite des von Belkin eingesetzten Gigle-Chipsatzes deutlich stärker von der Leitungsqualität abhängen, als es etwa bei den Homeplug-AV-Lösungen der Fall ist. Die höheren Geschwindigkeiten werden demnach nur über kurze Distanzen erzielt. Mit IEEE P1901 werden laut Allnet auch Kabellängen von über 200 Meter unterstützt, was wiederum Homeplug-AV-Geräte übertreffe.

Allnets 500-MBit/s-Powerline-Adapter sollen abwärtskompatibel zu Homeplug-AV-Adaptern sein, so dass ein Parallelbetrieb möglich ist. Die übertragenen Daten können verschlüsselt werden. Die Produkte sollen im Laufe des 2. Quartals 2010 auf den Markt kommen - deutlich früher als die von Devolo, die für September 2010 angekündigt sind.

Noch hat sich Allnet allerdings nicht entschieden, welcher Chipsatz eingesetzt werden soll - einer von Gigle oder der Intellon-AR7400-Chip. Gezeigt wird auf der Cebit deshalb beides. Devolo hingegen hat sich bereits für den Intellon-AR7400-Chip von Atheros entschieden. Er soll mittels Firmwareupdate auf das finale IEEE P1901 aktualisiert werden können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

odoggy 09. Feb 2010

habe ich mal getestet -> die Version mit 200MBit/s. Bei mir kamen nur max. 14MBit/s an...

jake 09. Feb 2010

sorry, selbst wenn man dir glauben würde, dass du wirklich über kw radio gaga vom südpol...

No Patents 08. Feb 2010

Sauber gefilter regt sich erst gar keiner auf. Nur wollen die Kunden den Preis dann...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /