Abo
  • Services:

Aliens vs. Predator: Angeblich aktivierbar in Deutschland

Importierte Vollversion des Actionspiels soll auch mit deutschem Steam laufen

Die Demoversion von Aliens vs. Predator ist in Deutschland nur über Umwege erhältlich - kein Wunder, denn Publisher Sega vertreibt das Actionspiel hierzulande aus Jugendschutzgründen nicht. Trotzdem sollen Käufer der Importversion diese im deutschen Steam aktivieren können.

Anzeige

Entwickler Rebellion hat vor wenigen Tagen eine Demo der PC-Version von Aliens vs. Predator veröffentlicht. Allerdings nicht in Deutschland, denn hierzulande ist kein entsprechendes Angebot mehr im Onlineportal Steam zu finden. Grund: Publisher Sega hat sich mit dem Entwicklerteam entschlossen, das Actionspiel, das zahlreiche gewalthaltige Inhalte hat, in Deutschland nicht anzubieten.

 

Offen war bislang die Frage, ob eine etwa aus Österreich oder den USA nach Deutschland importierte Version mit dem deutschen Steam funktioniert. In den vergangenen Tagen hatte ein Mitarbeiter des Sega-Kundendienstteams entsprechende Nachfragen verneint. Jetzt hat ein anderer Angestellter gegenüber Gamestar darauf hingewiesen, dass deutsche Kunden keinerlei Probleme haben werden, eine importiere Version des Titels im deutschen Steam freizuschalten. Das Actionspiel erscheint nach aktuellem Stand am 16. Februar 2010 in den USA.

Sega hatte Ende 2009 mitgeteilt, dass Aliens vs. Predator in Deutschland nicht auf den Markt kommt - "weil zu erwarten ist, dass der Titel keine Kennzeichnung durch die USK erhalten würde", so das Unternehmen in einer Mitteilung. Von einer Anpassung - sprich von Schnitten - hält der Publisher in diesem Fall nichts, weil sie das Spielerlebnis zu stark beeinträchtigen würde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 31,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)

Kal.le 15. Feb 2010

Hier steht alles.... http://de.xfire.com/blog/koopstaknicca666/1655802/ Meldet euch bei...

Saboteur 15. Feb 2010

Was mich immerwieder wundert ist die Tatsache das Spiele wie Darksiders oder auch...

Gast123 15. Feb 2010

http://www.amazon.de/Sega-Aliens-vs-Predator-Uncut/dp/B002VA4BIY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s...

NiceO 10. Feb 2010

also ich komm bis zu dem punkt an dem der ne verbindung aufbauen will dann stürzt das...

FranUnFine 09. Feb 2010

Das stimmt nicht. Solange die Spiele nicht indiziert sind, sind sie quasi wie "ab 18...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /