Abo
  • Services:

Fallout New Vegas: Als Kurier in der Wüste von Nevada

Spieler steuert einen Kurier zwischen den Fronten

Der Hoover-Damm steht noch, es gibt Nahkampfangriffe, ein erweitertes Dialogsystem und einen Ghoul als Begleiter: Kurz nach der Veröffentlichung des ersten Trailers zu Fallout New Vegas liegen nun Informationen zur Handlung vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Fallout New Vegas: Als Kurier in der Wüste von Nevada

Der Spieler steuert in Fallout New Vegas einen Kurier, der um ein Haar das Zeitliche segnet, aber von einem Roboter gerettet und von einem Vault-Bewohner - so heißen die Atombunker in der postnuklearen Welt - mit einem Pipboy, dem legendären Informationssystem, ausgestattet wird. Das schreibt das amerikanische Printmagazin PC Gamer in einer aktuellen Vorschau auf das Rollenspiel von Obsidian Entertainment, das im Auftrag von Bethesda Softworks entwickelt wird. Die Handlung dreht sich um einen Konflikt zwischen drei Fraktionen: der New California Republic, die ihre Basis am örtlichen Flughafen hat, der Caesar's Legion am Vegas Strip und den Supermutanten in den Black Mountains.

 

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Renningen
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Las Vegas soll weniger zerstört sein als die meisten Gebiete in Fallout 3 - auch der Hoover-Damm steht noch und versorgt die Stadt weiterhin mit Energie. Wer in dem Spiel eine bestimmte Quest erledigt, soll einen Ghoul als ständigen Begleiter erhalten, dem er einfache Befehle wie "Folge mir" oder "Angriff" erteilen kann.

Das Kampfsystem soll sich weitgehend an Fallout 3 orientieren und sowohl klassische Ego-Shooter-Action als auch den Taktikmodus VATS bieten. Im Nahkampf soll es jedoch zusätzlich Spezialangriffe geben - unter anderem mit Golfschlägern. Aber auch friedliebende Spieler bekommen ein paar Neuerungen: Die Fertigkeiten sollen mehr Einfluss auf Gespräche haben. Wer sich beispielsweise auf Sprengstoff spezialisiert hat, bekommt zusätzliche Dialogoptionen und kann ausführlich etwa über Dynamit reden.

Wem auch der höchste Schwierigkeitsgrad in Fallout 3 zu einfach war, der darf auf New Vegas hoffen. Die Entwickler planen einen vergleichsweise realistischen Hardcore-Modus, in dem die Hauptfigur regelmäßig Wasser trinken muss, in dem es keine schnelle Heilung gibt und Munition tatsächlich etwas wiegt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

nalolinger 09. Feb 2010

Ehrlichgesagt, mir hat Fallout 3 auch sehr sehr gut gefallen, aber gerade was die Minimap...

PullMull 08. Feb 2010

Saublöder Film!

DSi2 08. Feb 2010

Bei Fallout 3 respawnen die Gegner auch. Man merkt es nur nicht so sehr ^^

Echt mal 08. Feb 2010

Zitat: "...Vault-Bewohner - so heißen die Atombunker in der postnuklearen Welt -..." Muss...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /