Abo
  • Services:
Anzeige

Sony setzt auf geräteinternen Datenfunk mit 11 GBit/s

Millimeterwellen sollen komplexe Verdrahtung in Elektronikprodukten ersetzen

Sony hat eine neue Funktechnik zur drahtlosen Übertragung von Daten innerhalb von Elektronikgeräten entwickelt. Mit Frequenzen zwischen 30 und 300 GHz sollen Bandbreiten von bis zu 11 GBit/s erreicht werden.

Beim Datenaustausch innerhalb von Elektronikgeräten wie Fernsehen setzt Sony künftig auf Funk mit Millimeterwellen. Bei Frequenzen zwischen 30 und 300 GHz, was Wellenlängen zwischen 1 bis 10 mm entspricht, sollen Bandbreiten von 11 GBit/s erreicht werden.

Zum Vergleich: HDMI 1.3 überträgt bis zu 10,2 GBit/s, Displayport 1.1a erreicht 10,8 GBit/s. Die Bandbreite von Sonys Millimeterwellenfunk sollte also ausreichen, um diese Signale auf der Platine übertragen zu können. Mit seinem Millimeterfunk will Sony die aufwendige und komplexe Verdrahtung innerhalb der Geräte durch drahtlose Verbindungen ersetzen, um so Schaltkreise und Kosten einzusparen. Zudem sollen die Endprodukte kleiner und billiger werden.

Anzeige

Die hohen Frequenzen und die damit einhergehenden kurzen Wellenlängen erlauben nicht nur hohe Bandbreiten, sondern zugleich den Einsatz sehr kleiner Antennen. Sony bringt eine entsprechende Schaltung so in Chips mit einer Fläche von nur 13 Quadratmillimeter unter, einschließlich Transmitter und Empfänger. Damit erreicht Sony bei einer Sendeleistung von 70 mW eine Bandbreite von 11 GBit/s über eine Entfernung von 14 mm mit etwa 1 mm großen Antennen. Mit Richtungsantennen soll sich die Reichweite auf bis zu 50 mm steigern lassen.

Gefertigt werden die Chips in 40-Nanometer-Technik.

Sony will die Technik künftig in verschiedenen Produkten einsetzen, sie aber zugleich weiterentwickeln, um höhere Bandbreiten zu ermöglichen.


eye home zur Startseite
Jeem 11. Feb 2010

Du weißt aber schon, das derartige Frequenzen überhaupt nichts durchdringen können, das...

zur Baumstruktur 08. Feb 2010

HF-Dichtigkeit erfordert Wasserdichtigkeit oder sowas. Weil die Wellen so klein sind, das...

iFanboy 08. Feb 2010

Und das alles mit einer Funkwelle, die sich im Besten Fall einen Dezimeter ausbreitet...

schweizer 08. Feb 2010

aso wir haben so viel ich weiss leiterplatten mit maximal 8 layern verbaut, is aber auch...

surfenohneende 08. Feb 2010

Mein Kalender "sagt" nein doch nicht 1. April. Noch mehr Funkwellen... +FT Gerätebau mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. KOSTAL Gruppe, Dortmund
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Testgelände

    BMW will in Tschechien autonome Autos erproben

  2. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  3. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  4. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  5. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  6. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  7. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  8. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  9. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  10. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  1. Re: Mit der Fritz ins Netz

    crossshot | 08:25

  2. AoE Multiplayer per Lan - der Coop Modus

    Salzbretzel | 08:24

  3. Re: Börsen ohne Identitätsnachweis

    Peddy | 08:22

  4. Re: Völlig falsche Test-Methodik bei autonom...

    p4m | 08:21

  5. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    ArcherV | 08:21


  1. 07:11

  2. 14:17

  3. 13:34

  4. 12:33

  5. 11:38

  6. 10:34

  7. 08:00

  8. 12:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel