Abo
  • Services:

Englische Elektroautos bekommen deutsche Brennstoffzellen

Brennstoffzelle als Range Extender

Um Elektroautos mehr Reichweite zu geben, können sie mit sogenannten Range Extendern als zusätzliche Stromquelle ausgestattet werden. Ein englischer Elektrofahrzeughersteller will dafür Brennstoffzellen einsetzen. Die ersten so ausgerüsteten Fahrzeuge sollen Ende des Jahres auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der britische Elektroautohersteller Smith Electric Vehicles will seine Kleinlaster der Edison-Baureihe künftig mit Brennstoffzellen des deutschen Herstellers Proton Motor Fuel Cell ausstatten. Die Brennstoffzellen sollen den Fahrzeugen einen größeren Aktionsradius ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die Brennstoffzellen werden als sogenannte Range Extender eingesetzt. Die Brennstoffzelle liefert zusätzlichen Strom und vergrößert so die Reichweite der Fahrzeuge deutlich: Kommen sie derzeit 160 km weit, sollen sie mit der zusätzlichen Energiequelle 300 km weit fahren können. Oft setzen Autohersteller als Range Extender einen kleinen Verbrennungsmotor ein, der Strom für den Elektromotor erzeugt.

Smith und Proton wollen einen Prototyp auf der Hannover Messe vorstellen, die dieses Jahr vom 19 bis zum 23 April stattfindet. Die ersten Fahrzeuge sollen in Deutschland im letzten Quartal 2010 ausgeliefert werden, zunächst an Kommunen.

Smith baut elektrisch betriebene Nutzfahrzeuge und Laster. In Großbritannien nutzt unter anderem die Post Fahrzeuge von Smith.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 4,99€

Haarbob 08. Feb 2010

Jemanden einen DAU nennen und selber Postings nicht richtig lesen bzw. verstehen können...

antares 05. Feb 2010

Die Frage lautet nicht, ob ich 40k dafür ausgeben will, die frage ist vielmehr, aus...

antares 05. Feb 2010

rofl, dazu noch 2 tech II expanded cargoholds, nen inertia und nen Halcyon Core Stab...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /