Abo
  • Services:
Anzeige
Openoffice.org 3.2 braucht einen fünften Release Candidate

Openoffice.org 3.2 braucht einen fünften Release Candidate

Nochmaliges Testen vor der fertigen Version

Im Release Candidate 4 von OpenOffice.org 3.2 sind offenbar noch ein paar Fehler gefunden worden. Dementsprechend veröffentlicht das Projekt noch einen weiteren Release Candidate.

Welche Probleme mit dem Release Candidate 5 von Openoffice.org 3.2 beseitigt werden, listet das Projekt nicht mehr in getrennten Release Notes auf. Es gelten weiterhin die Release Notes des RC2, die auch über allgemeine Neuerungen der Version 3.2 informieren.

Anzeige

Mit einer Veröffentlichung von Openoffice.org 3.2 ist wohl noch im Februar zu rechnen, nachdem der Termin Ende Januar 2010 nicht gehalten werden konnte.

Der RC5 von Openoffice.org 3.2 ist unter download.openoffice.org/all_rc.html für Windows, Linux, Mac OS X und Solaris zu finden.


eye home zur Startseite
LG 06. Feb 2010

OO wird durchaus auch von vielen Firmen benutzt, weils einfach nichts kostet und trotzdem...

Dirk5 06. Feb 2010

Ja, natürlich. Wenn jemand in ein Programm eine Funktion einbaut (hier also Importfilter...

Anonymer Nutzer 05. Feb 2010

Ja, ist z.B. bei Ubuntu LTS der Fall. Dennoch heisst das nichts anderes, als das, was...

Anonymer Nutzer 05. Feb 2010

Die Strategie von OOo ist schon seit Jahren die gewesen, dass der automatische...

Trollversteher 05. Feb 2010

Wieso landet so ein Spam-Schrott eigentlich nicht sofort auf der Trollwiese?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Elumatec AG, Mühlacker bei Pforzheim
  2. TUI Group, Hannover
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. prevero AG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 7,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: natürlich ist das sinnvoll

    Sarkastius | 04:00

  2. Re: Ein Ersatz für Pulse?

    Seitan-Sushi-Fan | 03:22

  3. Re: Die Umfrage ist ziemlich wertlos ohne weitere...

    maverick1977 | 03:15

  4. Re: Vodafone Cable in Berlin Verbindungsabbrüche

    SzSch | 03:03

  5. Re: History repeats itself

    Seitan-Sushi-Fan | 03:00


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel