• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Verkauf der Playstation 3 zieht deutlich an

Gute Umsätze auch mit LCD-Fernsehern und Halbleitern

Das Geschäft bei Sony läuft überraschend gut: Sowohl der Absatz der Playstation 3 lag im letzten Quartal über den Erwartungen als auch die Entwicklung einer Reihe anderer Bereiche. Das Management hat trotz der allgemeinen Wirtschaftskrise seine Jahresprognose nach oben korrigiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony: Verkauf der Playstation 3 zieht deutlich an

Im dritten Quartal des bis 31. März 2010 laufenden Geschäftsjahres hat Sony rund 6,5 Millionen Einheiten der Playstation 3 weltweit verkauft. Das ist deutlich mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum, als 4,46 Millionen Geräte über die Ladentheken gegangen sind. Wichtigster Grund für diese Entwicklung dürfte die Preissenkung Mitte 2009 und die Einführung der neuen Geräteversion "Slim" gewesen sein. Auch der Absatz an Software für die Konsole hat zugelegt, er ist von 40,8 auf 47,6 Millionen Einheiten gestiegen.

Stellenmarkt
  1. ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Köln
  2. BAHN-BKK, Münster

Deutlich schlechter ist es bei der Playstation Portable (PSP) gelaufen: Im Vergleichszeitraum 2008 konnte Sony noch 5,1 Millionen Geräte verkaufen, jetzt waren es 4,2 Millionen - und das trotz Einführung der PSP Go. Kein Wunder, dass es über diese Variante derzeit Gerüchte gibt, bei denen von einer anstehenden Preissenkung und einer Neupositionierung die Rede ist. An Spielen konnte Sony 15 Millionen Stück verkaufen, rund eine halbe Million weniger als ein Jahr zuvor.

Sonst ist das Management um Vorstand Howard Stringer sehr zufrieden mit der aktuellen Geschäftsentwicklung. Besonders der Absatz mit LCD-Fernsehern und Halbleitern sei weiterhin erfreulich, aber auch die Finanzgeschäfte. Außerdem wirkten sich die teils radikalen Kostensenkungsmaßnahmen allmählich aus - immerhin hat das Unternehmen rund 20.000 Mitarbeiter entlassen.

Im letzten Geschäftsquartal hat Sony Umsätze in Höhe von 2,24 Billionen Yen (17,9 Milliarden Euro) erzielt, im Vorjahresquartal kamen 2,15 Billionen Yen (17,2 Milliarden Euro) zusammen. Der Nettogewinn lag bei 79,2 Milliarden Yen (870 Millionen Dollar), im Vorjahresquartal waren es 10,4 Milliarden Yen (830 Millionen Euro). Die Prognose für das das Gesamtjahr hat Sony nach oben korrigiert: Statt eines Verlusts von rund 95 Milliarden Yen (758 Millionen Euro) soll nun ein Verlust von nur noch 70 Milliarden Yen (558 Millionen Euro) in der Bilanz stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 179€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Rocketman für 8,99€, Ready Player One für 8,79€, Atomic Blondie für 9,49€)
  3. (u. a. EA Promo (u. a. Unravel für 8,99€, Anthem für 8,99€), Tiny and Big: Grandpa's...
  4. 709€ (Bestpreis)

unwissender 08. Feb 2010

Video steht für "sehen" bzw. "ich sehe"; lateinischer Begriff. Mit dieser Deutung wirkt...

G_Gast 06. Feb 2010

Nicht ganz. Die angegebenen 10,4 Milliarden Yen stammen tatsächlich aus dem offiziellen...

PullMull 06. Feb 2010

kannste vergessen. dafür müßte man ja geld investieren und risiken eingehen. das macht...

ViertelVor 05. Feb 2010

Das typische Ablenkungsmanöver, wenn man sich in der Sackgasse findet. Darum ging es...

Trollversteher 05. Feb 2010

Machen sich nur schlecht an einem FullHD Fernseher und Surround Anlage...


Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /