Abo
  • Services:

Sony: Verkauf der Playstation 3 zieht deutlich an

Gute Umsätze auch mit LCD-Fernsehern und Halbleitern

Das Geschäft bei Sony läuft überraschend gut: Sowohl der Absatz der Playstation 3 lag im letzten Quartal über den Erwartungen als auch die Entwicklung einer Reihe anderer Bereiche. Das Management hat trotz der allgemeinen Wirtschaftskrise seine Jahresprognose nach oben korrigiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony: Verkauf der Playstation 3 zieht deutlich an

Im dritten Quartal des bis 31. März 2010 laufenden Geschäftsjahres hat Sony rund 6,5 Millionen Einheiten der Playstation 3 weltweit verkauft. Das ist deutlich mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum, als 4,46 Millionen Geräte über die Ladentheken gegangen sind. Wichtigster Grund für diese Entwicklung dürfte die Preissenkung Mitte 2009 und die Einführung der neuen Geräteversion "Slim" gewesen sein. Auch der Absatz an Software für die Konsole hat zugelegt, er ist von 40,8 auf 47,6 Millionen Einheiten gestiegen.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. AKDB, München, Bayreuth

Deutlich schlechter ist es bei der Playstation Portable (PSP) gelaufen: Im Vergleichszeitraum 2008 konnte Sony noch 5,1 Millionen Geräte verkaufen, jetzt waren es 4,2 Millionen - und das trotz Einführung der PSP Go. Kein Wunder, dass es über diese Variante derzeit Gerüchte gibt, bei denen von einer anstehenden Preissenkung und einer Neupositionierung die Rede ist. An Spielen konnte Sony 15 Millionen Stück verkaufen, rund eine halbe Million weniger als ein Jahr zuvor.

Sonst ist das Management um Vorstand Howard Stringer sehr zufrieden mit der aktuellen Geschäftsentwicklung. Besonders der Absatz mit LCD-Fernsehern und Halbleitern sei weiterhin erfreulich, aber auch die Finanzgeschäfte. Außerdem wirkten sich die teils radikalen Kostensenkungsmaßnahmen allmählich aus - immerhin hat das Unternehmen rund 20.000 Mitarbeiter entlassen.

Im letzten Geschäftsquartal hat Sony Umsätze in Höhe von 2,24 Billionen Yen (17,9 Milliarden Euro) erzielt, im Vorjahresquartal kamen 2,15 Billionen Yen (17,2 Milliarden Euro) zusammen. Der Nettogewinn lag bei 79,2 Milliarden Yen (870 Millionen Dollar), im Vorjahresquartal waren es 10,4 Milliarden Yen (830 Millionen Euro). Die Prognose für das das Gesamtjahr hat Sony nach oben korrigiert: Statt eines Verlusts von rund 95 Milliarden Yen (758 Millionen Euro) soll nun ein Verlust von nur noch 70 Milliarden Yen (558 Millionen Euro) in der Bilanz stehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Define R6 für 94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  2. 105,89€ (Bestpreis!)
  3. 295,99€ (Vergleichspreis 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (u. a. SimCity 4 Deluxe Edition für 2,19€ und The Witcher 3 Wild Hunt für 13,49€)

unwissender 08. Feb 2010

Video steht für "sehen" bzw. "ich sehe"; lateinischer Begriff. Mit dieser Deutung wirkt...

G_Gast 06. Feb 2010

Nicht ganz. Die angegebenen 10,4 Milliarden Yen stammen tatsächlich aus dem offiziellen...

PullMull 06. Feb 2010

kannste vergessen. dafür müßte man ja geld investieren und risiken eingehen. das macht...

ViertelVor 05. Feb 2010

Das typische Ablenkungsmanöver, wenn man sich in der Sackgasse findet. Darum ging es...

Trollversteher 05. Feb 2010

Machen sich nur schlecht an einem FullHD Fernseher und Surround Anlage...


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /