Abo
  • IT-Karriere:

Google plant ein Bündnis mit dem US-Geheimdienst NSA

Internetkonzern will künftig Angriffe auf seine Systeme besser abwehren

Nach den Angriffen auf seine Infrastruktur in China hat Google offenbar den US-Geheimdienst NSA zur Hilfe gerufen. Der Internetkonzern plant eine weitgehende Zusammenarbeit mit den Abhörspezialisten, will aber keine Nutzerdaten preisgeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Google plant ein Bündnis mit dem US-Geheimdienst NSA

Nach den Angriffen auf Google-Mail-Konten von Menschenrechtlern in China will der Internetkonzern nun mit dem Geheimdienst NSA (National Security Agency) zusammenarbeiten. Das berichtet die Washington Post unter Berufung auf IT-Sicherheitskreise. Google will sich damit künftig besser gegen Angriffe auf seine Systeme schützen.

Stellenmarkt
  1. VRmagic Imaging GmbH, Mannheim
  2. get it live GmbH, Karben

Die Vereinbarung sei jedoch noch nicht fertig gestellt oder von beiden Seiten unterzeichnet. Ein Vertragsabschluss könne sich noch über Wochen hinziehen, heißt es.

Mitte Dezember 2009 hatte Google aufwendige und sehr zielgerichtete Angriffe auf seine Infrastruktur festgestellt, die ihren Ursprung in China hatten. Ziel der Angriffe sei es gewesen, Zugriff auf die Google-Mail-Konten chinesischer Menschenrechtsaktivisten zu erhalten und den Code für Google Suchtechnologie zu stehlen. Später wurde berichtet, Google prüfe, ob Beschäftigte in seinen Büros in China den Angreifern geholfen hätten. Chinesische Medien berichteten, einigen Google-Mitarbeitern sei nach den Vorgängen vom 13. Januar 2010 der Zugang zum Unternehmensnetzwerk verwehrt worden. Andere seien beurlaubt oder in andere Büros versetzt worden.

Weitere Geheimdienste beteiligt

Google und die NSA haben gegenüber der Washington Post einen Kommentar zu der geplanten Zusammenarbeit abgelehnt. Laut Washington Post soll es darum gehen, dem Geheimdienst, interne Systemdaten zur Verfügung zu stellen. Google wolle der NSA aber keine Nutzerdaten übergeben. Primär soll die NSA helfen, die Infrastruktur Googles besser gegen Angriffe zu schützen. Die NSA habe dafür auch Hilfe des FBI und des Heimatschutzministeriums angefordert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,90€ (Bestpreis!)
  2. 58,90€
  3. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  4. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...

nee, nich jetzt 15. Apr 2010

Wieso? ist doch gut! Schützt einen, dass die Daten nicht in die Hände von zu vielen...

devnnull 09. Feb 2010

also ich hab nsis setcompress sofort gefunden. Und wenn ich mal davon ausgehe, dass du...

paranoid 08. Feb 2010

Folgende Vermutung ist natürlich genauso paranoid wie 90% des restlichen Inet's, aber...

jemandhatwaszus... 04. Feb 2010

bist du sicher? was ist mit ausfuhrgenemigungen für verschlüsselungsalgorythmen???

iLol 04. Feb 2010

Und immer schön austeilen, damit bist du keineswegs besser als dein Vorposter.


Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /