Moonlight 3 Preview 1 ist erschienen

Angleichung an API von Microsofts Silverlight 3 fast abgeschlossen

Moonlight 3 Preview 1 bringt etliche Updates mit, die für erhöhte Kompatibilität zu Microsofts Silverlight 3 sorgen. Zudem wurde an der Virtualisierung der grafischen Oberfläche gearbeitet. Moonlight 2 war vor weniger als zwei Monaten erschienen.

Artikel veröffentlicht am ,
Moonlight 3 Preview 1 ist erschienen

Die erste Vorschau des Mono-Frameworks Moonlight 3 ist mit einer aktualisierten API und der Implementierung der Binding-Erweiterung 3.0 von Silverlight erschienen. Außerdem wurde der Kern des Frameworks herausgelöst, um es Entwicklern zu ermöglichen, Moonlight 3 auf grafische Systeme zu portieren, die nicht auf der Kombination X11 und Gtk+ laufen.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministration (m/w/d) im Referat "ADV, Informations- und Kommunikationstechnik, Statistik" ... (m/w/d)
    Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz
  2. Android-Entwickler (m/w/d) - Connected Car
    e.solutions GmbH, Ingolstadt
Detailsuche

Zusätzlich haben die Entwickler um Initiator Miguel de Icaza einen MP4-Demuxer in die Silverlight-Implementierung eingebaut, der allerdings in der vorkompilierten Version noch ohne Codec auskommen muss. Wer die Anwendung selbst aus den Quellen kompiliert, kann die Codecs aus dem Ffmpeg-Paket einbauen. Weitere Arbeiten an der Anwendung betreffen vor allem die Anpassung der Infrastruktur an Silverlight 3.0, um später dessen Funktionen einzubauen.

Moonlight soll die Verwendung von Silverlight-Applikationen auch unter Linux ermöglichen. Bislang läuft Moonlight nur im Firefox-Browser, eine Version für Chrome soll folgen. Eine erneuerte Patentvereinbarung rund um Moonlight sorgt zudem dafür, dass auch andere Unternehmen als Novell die Software verbreiten können, ohne Angst vor Lizenzklagen von Microsoft haben zu müssen.

Moonlight steht als vorkompilierte XPI-Datei auf den Servern des Mono-Projekts zum Download bereit. Der Quellcode kann über SVN heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /