Abo
  • Services:

Thunderbird 3.1 - Erste Alpha mit IMAP-Verbesserungen

Fast 150 Veränderungen in der ersten Alphaversion

Die Entwicklung des E-Mail-Programms Thunderbird schreitet voran. Mozilla arbeitet an der Version 3.1 und veröffentlicht mit Lanikai eine erste Testversion des neuen E-Mail-Programms.

Artikel veröffentlicht am ,
Thunderbird 3.1 - Erste Alpha mit IMAP-Verbesserungen

Unter dem Codenamen Lanikai veröffentlicht Mozilla eine erste Alphaversion von Thunderbird 3.1. Sie baut auf der Gecko-Version 1.9.2 auf und bietet bisher nur kleine, aber zahlreiche Änderungen.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Dataport, Verschiedene Standorte

Unter anderem spricht Mozilla von mehreren Verbesserungen im Umgang mit dem IMA-Protokoll. So soll das Löschen und Abhängen von Anhängen via IMAP verbessert worden sein. Thunderbird soll sich bei der Anzahl gelesener und ungelesener E-Mails nicht mehr verzählen. Auch die Zusammenarbeit mit Exchange-IMAP-Servern wurde verbessert.

 

Verbesserungen gibt es bei den gruppierten Ordnern (Smart Folders), den Filtereinstellungen und der Handhabung von Anhängen. Auch die Stabilität soll besser werden, ebenso der Speicherverbrauch.

Bis zur ersten Betaversion, die für Ende Februar 2010 erwartet wird, dürften noch einige Verbesserungen integriert werden. Mozillas Ziel ist es, Verbesserungen, die es nicht mehr in die Version 3.0 geschafft haben, die aber trotzdem fast fertig waren, in die Version 3.1 zu integrieren.

Weitere Informationen zur ersten Alpha sowie zu Downloadmöglichkeiten finden sich in den Release Notes von Thunderbird 3.1 Alpha 1. Alle Änderungen, die in die erste Alphaversion eingeflossen sind, gibt es in Bugzilla.

Die fertige Version von Thunderbird 3.1 ist mit etwas Glück für den 6. April 2010 geplant. Das setzt allerdings voraus, dass nur ein Release Candidate gebraucht wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. ab 99,98€

Ferrum 29. Mär 2010

Ich hatte aus diesen und weiteren Gründen Thunderbird ab der Version 3 abgeschworen und...

Autor 04. Feb 2010

Enigmail gibt es schon lange in der Version 1.0.x für TB 3.x. aber scheinbar nur für 32 Bit

robopop 04. Feb 2010

mhhh, da is was dran. Na, ich hatte meine morgentlichen Kaffee noch nicht... r.


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /