Abo
  • Services:
Anzeige

Adobe: HTML5 wird Flash nicht ersetzen

Flash wurde für Stiftcomputer erfunden

Adobes Technikchef Kevin Lynch hat in der aktuellen Diskussion um Flash das Wort ergriffen. Er gibt sich überzeugt, dass HTML5 Flash in absehbarer Zukunft nicht ersetzen kann.

In Reaktion auf Apples Ablehnung von Flash plädiert Lynch dafür, Nutzern die Entscheidung zu überlassen, welche Inhalte und Applikationen sie sehen wollen, unabhängig vom verwendeten Gerät. Er spielt damit auf Apples iPad an, das wie das iPhone ohne Flash-Unterstützung kommen wird.

Anzeige

Adobe reagiert damit auf Berichte, nach denen Apple Flash nicht unterstützt, weil das Plugin von Adobe fehlerhaft sei. Apple-Chef Steve Jobs sieht den Berichten zufolge keine Zukunft im Flash-Format und wird damit zitiert, dass sich die Webwelt in Richtung HTML5 bewegt.

Bei Adobe sieht man das naturgemäß anders. Technikchef Lynch weist darauf hin, dass Flash ironischerweise vor rund 15 Jahren speziell für Stiftcomputer entwickelt wurde. Da sich der Markt für solche Geräte aber nicht so entwickelte wie gedacht, nahm die Entwicklung von Flash andere Wege. Zunächst wurde es genutzt, um Vektorgrafik im Web darzustellen, bis es später um zusätzliche Funktionen wie Animationen, Streaming-Audio, Unterstützung verschiedener Schriftarten, bidirektionale Audio- und Videokommunikation und lokalen Speicher erweitert wurde. Zudem hat Flash die Videorevolution im Netz möglich gemacht, so Lynch.

Aktuell steht die Entwicklung von Flash vor einem weiteren wichtigen Schritt, denn mit dem kommenden Flash Player 10.1 forciert Adobe die hardwarebeschleunigte Videowiedergabe. In Kooperation mit diversen Geräteherstellern will Adobe Flash so auf mobile Geräte wie Smartphones bringen.

Dabei sind viele große Smartphonehersteller mit von der Partie, so dass Flash künftig auf Geräten mit Android ebenso laufen wird wie auf RIMs Blackberrys, dem Palm Pre und Geräten von Nokia. Apple beteiligt sich nicht an dem von Adobe dazu gegründeten Open Screen Projekt.

Flash-Applikationen sollen mit Flash Professional CS5, da derzeit in der Betaphase ist, auf Umwegen auf das iPhone gelangen: Dabei werden die Flash-Anwendungen in iPhone-Applikationen umgewandelt. Dieser Ansatz wird auch auf dem iPad unterstützt.

Adobe sei bereit, Flash auf das iPhone und iPad zu portieren, nur erlaube Apple dies bislang nicht und verweigere Adobe die dafür notwendige Unterstützung, so Lynch in einem Blog-Eintrag.

Wäre HTML in der Lage, verlässlich zu das zu leisten, wofür Flash heute eingesetzt wird, "würde uns das viel Arbeit ersparen, doch das wird wohl nicht passieren", so Lynch. Nicht einmal bei den HTML-Video-Implementierungen sei es gelungen, sich auf ein Format zu einigen, das alle Browser unterstützen. Mit HTML würden Nutzer und Autoren zurückgeworfen in dunkle Zeiten, in denen Videos im Web vor allem inkompatibel waren.

Zudem erlaube die Flash-Plattform kurze Innovationzyklen: Es sei möglich, die Mehrheit der Webclients innerhalb eines Jahres auf einen aktuellen Stand zu bringen und Innovationen breit verfügbar zu machen. HTML sei über alle Browser hinweg deutlich träger.


eye home zur Startseite
Johannes1983 13. Apr 2010

Bis zu Jobs' Statement zu Adobe und Flash habe ich eigentlich nie über Flash und seine...

einfach-nur-OMG. 11. Apr 2010

flash war ja auch sicher total für videoswiedergabe entwickelt worden und genau das war...

laecherliche... 11. Apr 2010

also ich weiß ja nicht... flash. okay. so richtig gemocht haben es immer wenige...

lulz-allesprofis 11. Apr 2010

naja, das viele apps kostenlos sind ist doch klar. sonst würden die meisten sich doch...

unterhaltsam 11. Apr 2010

ist es nicht unterhaltsam das eine sache soviel vereint, aber...so runtergemacht wird und...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,00€
  2. (u. a. Echo 79,99€ statt 99,99€, Echo Dot 34,99€ statt 59,99€, Fire TV Stick 24,99€ statt...
  3. (u. a. 480-GB-SSD 122,00€ (Vergleichspreis ab 137,24€), 16-GB-USB-Stick 6,99€, 64-GB-USB...

Folgen Sie uns
       


  1. Sattelschlepper

    Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen

  2. Finisar

    Apple investiert in Truedepth-Kamerahersteller

  3. Einkaufen und Laden

    Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

  4. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  5. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  6. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  7. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  8. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  9. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  10. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Gerade gesehen - spoiler inside!

    Flatsch | 07:16

  2. Re: Xiaomi Mi A1 ist meine derzeitige Empfehlung...

    Stoker | 07:13

  3. Re: Volltext RSS, wie?

    FreiGeistler | 07:09

  4. Re: Wenn's Geld einbringt, dann eher gegen die...

    Flatsch | 07:08

  5. Re: golem pur auch ein interessanter Benchmark

    FreiGeistler | 07:07


  1. 07:30

  2. 07:18

  3. 07:08

  4. 17:01

  5. 16:38

  6. 16:00

  7. 15:29

  8. 15:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel