Cisco: Letztes Quartal hat dramatische Verbesserung gebracht

Netzwerkausrüster macht 1,9 Milliarden US-Dollar Gewinn

Cisco hat in den vergangenen drei Monaten in allen Bereichen dramatisch zugelegt. Der weltgrößte Netzwerkausrüster steigerte den Gewinn um 23 Prozent auf 1,9 Milliarden US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Cisco: Letztes Quartal hat dramatische Verbesserung gebracht

Cisco Systems hat in seinem zweiten Quartal (November 2009 bis Januar 2010) einen Gewinn von 1,9 Milliarden US-Dollar (32 Cent pro Aktie) erzielt. Das bedeutet einen Zuwachs von 23 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres mit 1,5 Milliarden US-Dollar (26 Cent pro Aktie).

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (w/m/d) - Cyber-Sicherheit in Smart Home und Smart Cities
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Labortechniker Wärmetechnik und Lab Automation (m/w/d)
    über Hays AG, Hanau
Detailsuche

Vor Sonderposten betrug der Gewinn des weltgrößten Netzwerkausrüsters 40 Cent pro Aktie. Die Analysten hatten nur 35 Cent pro Aktie erwartet. Der Umsatz wuchs um 8 Prozent auf 9,8 Milliarden US-Dollar und lag damit über den Analystenprognosen von 9,4 Milliarden US-Dollar.

"Die Ergebnisse des zweiten Quartals haben unsere Erwartungen übertroffen, und wir glauben, dass sie ein klares Indiz dafür sind, dass wir in die zweite Phase der wirtschaftlichen Erholung eintreten. In dem Quartal sahen wir dramatische Verbesserung in allen Bereichen und die sequentielle Beschleunigung des Geschäfts in fast allen Sektoren", sagte Konzernchef John Chambers bei der Bekanntgabe des Quartalsberichts am heutigen 3. Februar 2010.

Nachtrag vom 04. Februar 2010, 12:49 Uhr:

In der Telefonkonferenz mit Analysten kündigte Chambers an, dass Cisco in den kommenden Quartalen bis zu 3.000 Neueinstellungen plant. Gegenwärtig hat Cisco 65.000 Beschäftigte.

Golem Akademie
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. März 2022, virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

"Dies ist eine der robustesten positive Trendwenden, die ich in meiner Karriere gesehen habe", fügte er hinzu. Cisco sei in allen Produktbereichen und auf allen Kontinenten gewachsen, was eindeutig auf eine allgemeine wirtschaftliche Erholung hindeute. Cisco ist eines der ersten führenden IT-Unternehmen, dass Geschäftszahlen für den Monat Januar 2010 vorlegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /