Abo
  • Services:

Coolpix-Mania bei Nikon

Kompakt- und Bridgemodelle für unterschiedlichste Anforderungen

Nikon hat eine Serie von neuen Digitalkameras vorgestellt, angeführt vom 26fachem-Superzoom über eine Touchscreen-Kamera bis hin zu einem Full-HD-fähigen Modell.

Artikel veröffentlicht am ,
Coolpix-Mania bei Nikon

Die Coolpix S4000 ist mit einem 3 Zoll großen Touchscreen ausgerüstet, über den nicht nur die Kamera gesteuert, sondern auch scharfgestellt werden kann. Dazu tippt der Fotograf einfach auf den gewünschten Bildbereich. Die S4000 nimmt Fotos mit 12 Megapixeln auf und ist mit einem 4fach-Zoom ausgerüstet. Sie soll ab März 2010 in den Handel kommen und 180 Euro kosten.

Stellenmarkt
  1. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Nikon hat mit der Coolpix S3000 zudem eine 19 mm tiefe Kompaktkamera mit 4fach- Zoom und einem 12-Megapixel-Sensor vorgestellt, die vor allem ein junges, modebewusstes Publikum ansprechen soll. Zahlreiche Automatikfunktionen wie eine Lächelerkennung sollen auch unbedarften Nutzern helfen, ordentliche Fotos zu machen. Die Nikon Coolpix S3000 soll ab Mitte März 2010 für 140 Euro zu haben sein.

Wesentlich größer und leistungsfähiger ist die Nikon-Bridgekamera Coolpix P100. Sie besitzt ein fest eingebautes 26fach-Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 26 bis 678 mm (KB)und einem CMOS-Sensor mit rückwärtiger Belichtung, der 10,3 Megapixel auflöst. Das Display (460.000 Bildpunkte) ist abklappbar und 3 Zoll groß. Die Kamera kann auch Videos in voller HD-Auflösung 1920 x 1080 Pixel mit Stereoton aufnehmen und ist mit einem Verwacklungsschutz durch einen beweglichen Sensor ausgerüstet. Die Nikon Coolpix P100 soll ebenfalls im März 2010 auf den Markt kommen. Ihr Preis liegt bei rund 400 Euro.

Die Coolpix L110 ist eine einfacher ausgestattete Bridgekamera mit 15fach-Zoom (28 bis 420 mm) und einem ebenfalls 3 Zoll großem Display mit 460.000 Bildpunkten. Die Bildstabilisierung übernimmt ebenfalls der beweglich aufgehängte Sensor. Ihr 12,2-Megapixel-Sensor in CCD-Bauweise kann auch mit 1.280 x 720 Pixeln Videos aufnehmen. Im Gegensatz zur P100 wird die Energieversorgung von vier AA-Zellen übernommen. Nikons Coolpix L110 soll schon Ende Februar 2010 für 270 Euro erscheinen.

Ebenfalls mit AA-Zellen werden die Einfachkameras Coolpix L21 und L22 betrieben. Sie arbeiten mit 12,1 (L22) und 8 Megapixeln (L21) und besitzen beide ein 3,6fach-Zoom. Das Display der L22 ist 3 Zoll groß, während sich Besitzer der L21 mit einem 2,5 Zoll großem Display begnügen müssen. Die Auflösung liegt aber jeweils bei 230.000 Punkten. Beide Modelle sollen ab Ende Februar 2010 für 90 Euro (Coolpix L21) beziehungsweise 110 Euro (Coolpix L22) im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65W8PLA für 4.444€ statt 4.995€ im Vergleich)
  2. (u. a. Razer DeathAdder Elite Destiny 2 Edition für 29€ statt 65,99€ im Vergleich und Razer...
  3. 79,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)
  4. (u. a. WARHAMMER für 11,99€ und WARHAMMER II für 32,99€)

Missingno. 04. Feb 2010

Dann bin ich abgesehen von zu vielen Pixeln mit meiner P6000 gut gerüstet? Okay. ^^


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /