• IT-Karriere:
  • Services:

Firefox für Android macht Fortschritte

Browser rendert seine ersten Webseiten unter Googles Betriebssystem

Die Portierung von Firefox Mobile alias Fennec auf Android macht Fortschritte. Mittlerweile hat der Browser auch unter Googles Betriebssystem seine erste Website gerendert.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox für Android macht Fortschritte

Nach der Veröffentlichung von Firefox Mobile für Nokias Linux-Plattform Maemo arbeitet Mozilla an der Portierung seines Browsers auf weitere Systeme. Zu den Zielplattformen gehört unter anderem Googles Smartphone-Betriebssystem Android. Hier vermeldet Mozilla-Entwickler Vladimir Vukicevic nennenswerte Fortschritte.

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. Stadt Tuttlingen, Tuttlingen

So hat Firefox auch unter Android mittlerweile seine erste Website gerendert. Zudem gibt es eine rudimentäre Unterstützung für Mausereignisse und die übergeordneten Fenster funktionieren. Die Tastatur hingegen kann noch nicht genutzt werden, was aber kein großes Problem sein sollte, meint Vukicevic.

Getestet wird Firefox unter Android derzeit mit dem vollen Desktop-Interface, denn dieses ist deutlich komplexer als das auf Touchscreen-Bedienung optimierte Fennec-Interface. Funktioniert das volle Firefox-Interface, sollte auch die Fennec-Variante laufen. Zudem könnte das Desktop-Interface auf einigen Android-Geräten durchaus sinnvoll sein.

Noch aber ist einige Arbeit nötig, bevor eine erste Alphaversion von Firefox für Android veröffentlicht werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25€
  2. (-40%) 23,99€
  3. 6,49€
  4. 4,32€

halli 03. Feb 2010

Nix verschlafen, kommt alles noch.

droidfanclub 03. Feb 2010

Jungs schmeisst mal eine prealpha raus wir wollen unbedingt das teil unter droiden...

Edgar_Wibeau 03. Feb 2010

Mit dem Client von Google geht IMAPS (auch mit selbstsignierten Zertifikaten), Ordner...

RTFA 03. Feb 2010

RTFA


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /