Opensuse 11.3 als erster Meilenstein veröffentlicht

Entwicklerversion 11.3 mit Gnome 2.29.5 und KDE SC 4.4 RC1

Die erste von sechs geplanten sogenannten Milestone-Veröffentlichungen von Opensuse 11.3 ist vorzeitig erschienen. Mit dabei sind der Gnome-Desktop 2.29.5 und die KDE SC 4.4 RC1 sowie der Linux-Kernel in der Version 2.6.32.

Artikel veröffentlicht am ,
Opensuse 11.3 als erster Meilenstein veröffentlicht

Auf dem Weg zur finalen Version 11.3 der Linux-Distribution Opensuse ist der erste Meilenstein vorzeitig veröffentlicht worden. Ursprünglich war der Termin auf den 11. Februar angesetzt gewesen. Der Meilenstein ist der erste von sechs, die monatlich erscheinen sollen. Das Erscheinen der finalen Version ist für den 15. Juli 2010 geplant.

Stellenmarkt
  1. Senior Product Owner (m/f/d) - Core Platform Services
    IDnow GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Technical Support Engineer 2nd Level (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

In diese Version haben die Entwickler aktuelle Versionen sowohl des Gnome-Desktops als auch der KDE SC eingepflegt. Als dritte Alternative bietet Opensuse jetzt auch den schlanken Desktop LXDE an. Auf dem jeweiligen Desktop werkeln der Firefox-Browser 3.6.0 und Openoffice in der Version 3.2-beta4.

Weitere Details zu den in der Entwicklerversion enthaltenen Paketen sind unter news.opensuse.org nachzulesen, der Download der Installations-DVD und den Live-CDs mit dem Gnome- oder KDE-SC-Desktop liegen auf den Servern des Projekts zum Download bereit. In der 64-Bit-Variante der Installations-DVD verhindert bislang ein Fehler im Bootmanager Grub dessen korrekte Installation.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


d3wd 04. Feb 2010

Die 2 Forenposts die dir im erstem Link (von 2002) bis zu einer 1337 (Antworten...

Xwarman 03. Feb 2010

Kann es sein, dass dieser Fehler bei GRUB auch bei der aktuellen (K)ubuntu x64 Variante...

Bob_Der_Bauleiter 03. Feb 2010

Also unter Debian rennt es sehr zufriedenstellend ;-D Gruß zurück



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Automotive Cells Company: Daimler beteiligt sich an Airbus der Batterien
    Automotive Cells Company
    Daimler beteiligt sich an "Airbus der Batterien"

    Um Elektroautos mit Batterien zu versorgen, beteiligt sich neben Stellantis und Totalenergies auch Daimler an der Automotive Cells Company (ACC).

  2. Wochenrückblick: Unter und über der Oberfläche
    Wochenrückblick
    Unter und über der Oberfläche

    Golem.de-Wochenrückblick Neue Surface-Geräte und iOS-Updates: die Woche im Video.

  3. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /