Abo
  • IT-Karriere:

60 Minuten: Star Trek Online - das Alternativuniversum

Onlinerollenspiel in der Welt von Kirk, Picard & Co. ausprobiert

Sternzeit 2. Februar im Jahr 2010: Für Trekker wird ein Traum wahr - Star Trek Online geht offiziell an den Start. Golem.de hat sich als junge Trill-Offizierin durch Gänge voller Borg-Angreifer gekämpft und auch schon im All die Waffen glühen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
60 Minuten: Star Trek Online - das Alternativuniversum

Ganz reibungslos verlief der Start von Star Trek Online nicht, denn obwohl das Onlinerollenspiel der Cryptic Studios auch in Europa am 2. Februar 2010 offiziell an den Start geht, konnten Spieler hierzulande erst am Nachmittag loslegen. Bis dahin waren die Server offline - angeblich wegen planmäßiger Wartungsarbeiten. Dann allerdings verlief die Registrierungs- und Anmeldeprozedur nach Beobachtung von Golem.de ohne Probleme. In dem Programm tritt der Spieler im Jahr 2409 der Sternenflotte bei und kämpft sich zum ranghohen Offizier hoch.

 

Inhalt:
  1. 60 Minuten: Star Trek Online - das Alternativuniversum
  2. 60 Minuten: Star Trek Online - das Alternativuniversum

Direkt nach dem Start dürfen wir unser Alter Ego erstellen. Im Angebot sind drei grundlegende Arten von Offizieren: Kämpfer, Ingenieure und Wissenschaftler. Dann folgt die Wahl des Geschlechtes - in Star Trek sind grundsätzlich zwei im Angebot - und der Rasse, wo wir uns unter Menschen, Vulcaniern und Bajoranern für eine weibliche Trill entscheiden, die als besondere Fähigkeit über Gesundheitsregeneration verfügt. Anschließend lassen sich weitere Charakterwerte vergeben, das Aussehen in Maßen bestimmen - und die schönste von sechs Uniformen aussuchen.

Wenig später stehen wir dann in der Kantine eines Raumschiffs, durch dessen Fenster wir einen riesigen Würfel der Borg sehen. Nach ein paar Hinweisen zur Steuerung - sie orientiert sich weitgehend an Genrestandards wie der WASD-Belegung - ruft uns Captain Qat'Anmek auf die Brücke. Sein erster Auftrag: Wir sollen mal schnell auf eine Konsole neben uns klicken, um ein Trümmerfeld zu scannen. Dann meldet sich per Funk ein anderes Raumschiff, genauer: das medizinisch-holographische Notfallprogramm der USS Khitomer. Der Doc fordert Hilfe an, und wir begeben uns um ein paar Ecken herum zum Transporter.

Wir beamen uns auf die Khitomer und landen direkt in der Krankenstation vor dem holografischen Arzt. Hier fallen ein paar Dinge auf: Zum einen ist die Grafik deutlich detailreicher als im ersten Abschnitt, zum anderen rauscht die Bildwiederholrate auf unserem Rechner von rund 25 auf jetzt 8 pro Sekunden nach unten (System: Core 2 Duo mit 2,2 GHz und 3 GByte RAM, Geforce 8600 GT). Zum anderen bestätigt sich, dass die Übersetzung keinen ganz runden Eindruck macht - so spricht unser Gegenüber von einem "älteren" Offizier, im Englischen dürfte dort "senior" gemeint sein, was eher höhergestellt bedeutet. Davon abgesehen, erscheint ein Teil der Texte auf Deutsch, ein anderer auf Englisch - und sogar die gleiche Art von Schalter ist unterschiedlich beschriftet.

60 Minuten: Star Trek Online - das Alternativuniversum 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

Nerun 08. Jul 2010

Die Grafik ist im Weltraum recht gut, auf den Planeten und Stationen aber nicht viel...

Nolan ra Sinjaria 04. Feb 2010

och naja das interface sieht schon ziemlich ähnlich aus *duck und weg*

gearschter 04. Feb 2010

Update: Kein Update. Den Support kann man ausschließlich per Mail kontaktieren und da...

^Andreas... 04. Feb 2010

WASD geht doch? Auch mit Links-/Rechtsstrafing. Über die Keyboardsettings kann man A...

Wilbert Z. 04. Feb 2010

Ich möchte halt, dass mein Geld für Content und Fehlerbeseitigung verwendet wird.


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    •  /