Abo
  • Services:

Fujifilm stellt 30fach-Zoomkamera HS10 vor

Mehrfachaufnahmen für automatische Rauschreduktion und Panoramas

Fujifilm hat mit der Finepix HS10 eine Bridgekamera mit einem Zoomobjektiv vorgestellt, die einen Brennweitenbereich von 24 bis 720 mm (KB) abdeckt. Die HS10 setzt einen CMOS-Sensor mit 10,3 Megapixeln ein und soll als Konkurrenz zu Einsteiger-Spiegelreflexkameras antreten.

Artikel veröffentlicht am ,
Fujifilm stellt 30fach-Zoomkamera HS10 vor

Das Objektiv der HS10 ist fest installiert und erreicht Anfangsblendenöffnungen von F2,8 und F5,6. Auf eine beweglich aufgehängte Linse im Inneren für die Bildstabilisierung verzichtete Fujifilm zu Gunsten des CMOS-Sensors, der mit Ausgleichsbewegungen Verwackler reduzieren soll. Der hintergrundbeleuchtete 1/2,3-Zoll große CMOS-Sensor deckt eine Lichtempfindlichkeit von ISO 100 bis 6.400 ab.

Inhalt:
  1. Fujifilm stellt 30fach-Zoomkamera HS10 vor
  2. Fujifilm stellt 30fach-Zoomkamera HS10 vor

Die Kamera richtet sich an Fotografen, die keine DSLR mit vielen Objektiven mit sich führen wollen. Der elektronische Sucher der HS10 erreicht lediglich eine Auflösung von 200.000 Pixeln und ist damit selbst dem 3-Zoll-Display der Kamera mit seinen 230.000 Pixeln unterlegen. Letzteres ist schwenkbar und ermöglicht so die Bildkontrolle auch bei Überkopf- und Bodenaufnahmen.

Die HS10 kann Serienbilder mit maximal 10 Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung aufnehmen. Der Autofokus arbeitet unter anderem in einem Bewegungsverfolgungsmodus. Dabei werden markierte Objekte scharfgestellt, auch wenn sie sich im Bild bewegen.

Mit einem Panoramamodus werden mehrere Aufnahmen hintereinander zu einem Einzelbild zusammen gerechnet. Dazu wird der Auslöser durchgedrückt und die Kamera langsam wie bei einer Filmaufnahme geschwenkt. Versetzte Bilder und Objekte, die sich in diesem Moment bewegen und eigentlich auf allen Einzelbildern an unterschiedlicher Stelle zu sehen wären, rechnet die Kamera heraus.

Fujifilm stellt 30fach-Zoomkamera HS10 vor 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  2. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 1.099€

chlion 26. Feb 2010

luuter plauderis wo wohrschinli froh wäret wenn sie sich überhaupt irgendei kamera...

jojojo 03. Feb 2010

Jedenfalls hat babelfish noch nie gute Artikel geschrieben. ;)

jojojo 03. Feb 2010

Will aber auch nen 2,3 Zoll Sensor. Ist zwar ein neues Format, aber endlich mal ne...

Replay 02. Feb 2010

Ok, jetzt wird es lächerlich ^^ Ja, nee, is' klar. In Hollywood werden ab Mitte 2010 nur...

physikalisch 02. Feb 2010

Offenbar liegt sie jetzt vor...


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
    2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
    3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /