• IT-Karriere:
  • Services:

Google öffnet Apps für Drittanbieter

Shop für Erweiterungsprogramme in Google Apps integriert

Google öffnet seine webbasierten Anwendungen Google Apps weiter für Softwaretools anderer Hersteller. Sie sollen künftig innerhalb von Google Mail und Google Docs ihre Produkte zum Kauf anbieten können.

Artikel veröffentlicht am ,
Google öffnet Apps für Drittanbieter

Google plant eine Onlineshopfunktion, über die Erweiterungsprogramme für die Google Apps für Geschäftskunden angeboten werden. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf Verhandlungspartner von Google. Angeboten werden sollen beispielsweise Sicherheitsprogramme und Importtools für Kontakte für Google Apps von anderen Herstellern. Das Projekt des Internetkonzerns werde frühestens im März 2010 als erweiterte Version von Googles Solutions Marketplace starten, so die Zeitung.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d. Donau
  2. RENA Technologies GmbH, Gütenbach

Google Apps ist ein Angebot von webbasierten Anwendungen für E-Mail, Kalender, Instant Messaging, VoIP, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationen und Webseitenerstellung.

Google betreibt bereits einen Solutions Marketplace, wo Google-Apps-Erweiterungen angeboten werden. Google wird den Kauf der Erweiterungstools und Programme nun über Buttons innerhalb von Google Mail oder Google Docs ermöglichen, und den Anbietern eine anteilige Verkaufsgebühr berechnen. Der Konzern gibt die Zahl der Nutzer der kostenpflichtigen oder kostenlosen Versionen der Google Apps mit über 2 Millionen an. Der Preis liegt bei 50 US-Dollar im Jahr pro Nutzer. Microsoft hat nach eigenen Angaben 500 Millionen Nutzer für sein Büroanwendungspaket Office.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

nepumuk 02. Feb 2010

Um nicht zu sagen weniger als 5 Mio oder 10 Mio oder 2.1 Mio...

Alter Nörgler 02. Feb 2010

Die Art Deiner Fragestellung lässt darauf schliessen, das Du GOOGLE APPS nicht kennst...

Apps-Fan 02. Feb 2010

Interessant wären "label" für Qualitäts-Level oder Einheits-Einhaltung. Manche gibt es...

x3c 02. Feb 2010

50$ pro Nutzer? Gott sei dank, dass Quassum nicht so viel kostet!


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /