Abo
  • IT-Karriere:

iTunes 9.0.3 behebt Fehler

Passwort wird auf Wunsch gespeichert

Apple beseitigt mit iTunes 9.0.3 viele Fehler. Neue Funktionen kommen nicht hinzu, dafür merkt sich iTunes nun endlich das Passwort für den iTunes Store.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Update-Beschreibung beseitigt das Update auf iTunes 9.0.3 Probleme, die Stabilität und Leistung beeinträchtigt haben. Die Einstellungen für "Kennwort für den Kauf merken" werden nun nicht mehr ignoriert.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Leipzig
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

In Verbindung mit iPods wurde ein Fehler in der Geräteerkennung ebenso behoben wie Probleme mit der Synchronisierung einiger intelligenter Wiedergabelisten und Podcasts.

Die Mediaplayer-Software iTunes 9.0.3 steht über Apple Software Update oder auf der iTunes-Webseite in Form eines eigenständigen Installers für Windows oder Mac OS X zum Download zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 4,99€
  3. (-80%) 5,99€
  4. 0,49€

Mendoza 03. Feb 2010

-------------------------------------------------------------------> Mit iTunes-Agent...

iFanboy 02. Feb 2010

Die meisten MP3-Player können ID3 Tags und genau das gleiche macht auch der WMP. Zum XP...

bla 02. Feb 2010

Ah kein Problem. "There is an app for that" ^^ Bestimmt. Aber im Ernst, ich glaube nicht...

bla 02. Feb 2010

Das ist eben nicht das gleiche!! ich ging doch von Ordnerstrukturen und korrekt benamsten...

humppa 02. Feb 2010

Das schöne ist doch, das Datenbanken bei so was viel flexibler sind als eine starre...


Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /