• IT-Karriere:
  • Services:

Dell macht aus dem Vostro V13 ein Latitude 13

Leichtes 13-Zoll-Notebook mit mehr Optionen

Unter dem Namen Latitude 13 bietet Dell das leichte Vostro V13 jetzt auch als gut unterstütztes und trotzdem günstiges Geschäftskundennotebook an. Es arbeitet mit Intels sparsamen CULV-CPUs.

Artikel veröffentlicht am ,
Dell macht aus dem Vostro V13 ein Latitude 13

Dells Latitude 13 ist ein 13-Zoll-Notebook, das 1,5 kg wiegt und mit dem Vostro V13 fast baugleich ist. Als Recheneinheiten kommen Prozessoren der Kategorie Consumer Ultra Low Voltage (CULV) zum Einsatz, auch wenn es sich hier um Business-Geräte handelt und die CPUs in BULV umbenannt werden müssten. Die Auswahl entspricht exakt dem Vostro V13. Es steht ein Celeron 743 (TDP 10 Watt, 1,2 GHz, Single Core), ein Core 2 Solo SU3500 (TDP 5,5 Watt, 1,4 GHz, Single Core) und als schnellstes Modell der Core 2 Duo SU7300 (TDP 10 Watt, 1,3 GHz, Dual Core) zur Verfügung. CPUs der SU9000-Serie sind vorerst nicht zu erwarten, sie würden preislich nicht zum Produkt passen, so Dell.

Stellenmarkt
  1. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  2. ACP IT Solutions AG, Mainz

Die meisten anderen Eigenschaften des Latitude 13 lassen sich den Informationen zum Vostro V13 entnehmen. Ein paar Unterschiede gibt es dennoch, etwa beim Design des Deckels und dem Display mit 1.366 x 768 Pixeln: Es ist jetzt matt statt wie beim V13 reflexionsarm. Eine Festplatte, die hardwareunterstützt verschlüsselt, gehört zu den Optionen des Latitude 13. Außerdem sind laut Dell andere Garantieangebote vorhanden und die Notebooks können bei größeren Bestellungen von Dell für das Unternehmen über spezielle Betriebssystem-Images passend ausgeliefert werden. Für das Vostro V13 gibt es das nicht.

Aufgrund anderer Garantiemöglichkeiten ist das Latitude 13 als Alternative zum sonst baugleichen Vostro V13 anzusehen. Allerdings kostet das Latitude-Notebook etwas mehr. Die Preise sollen bei etwa 500 Euro losgehen. Dazu kommen noch Versandkosten und die Mehrwertsteuer.

Die ersten Geräte sollen ab dem 22. Februar 2010 ausgeliefert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Billy 18. Mai 2010

Gehört zwar zur Latitude-Serie, da es aber auf einem Vostro basiert, für die es generell...

vostroman 03. Feb 2010

ja, der vostro ist ein geschäftskundenmodell von dell. na und? man kann diese auch als...

Rainer Tsuphal 02. Feb 2010

Weder bei Heise, noch bei Watt, sondern bei Verstand.


Folgen Sie uns
       


Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Streaming: Amazon zeigt zwei neue Fire TV Sticks
    Streaming
    Amazon zeigt zwei neue Fire TV Sticks

    Amazon erweitert das Sortiment der Fire TV Sticks. Der Einstieg in die Streaming-Welt wird noch mal preisgünstiger.

    1. Streaming Neuer Fire TV Stick soll veränderte Fernbedienung erhalten

    Thinkpad T14s (AMD) im Test: Lenovos kleines Schwarzes kann noch immer überzeugen
    Thinkpad T14s (AMD) im Test
    Lenovos kleines Schwarzes kann noch immer überzeugen

    Sechs Kerne und die beste Tastatur: Durch AMDs Renoir gehört das Thinkpad T14s zu Lenovos besten Geräten - trotz verlötetem RAM.
    Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

    1. Ubuntu Lenovo baut sein Linux-Angebot massiv aus
    2. Yoga (Slim) 9i Tiger-Lake-Notebooks mit hellem 4K-Display
    3. Smart Clock Essential Smartes Display mit Google Assistant hat ein Nachtlicht

      •  /