Abo
  • IT-Karriere:

Tinten-Multifunktionsgeräte mit WLAN und Fax von Canon

Nur Pixma MX870 arbeitet mit Einzelpatronen

Canon hat mit dem MX340, MX350 und dem MX870 drei neue Multifunktionsgeräte der Pixma-Reihe mit Tintenstrahldruckwerk vorgestellt. Die Geräte können drucken, scannen, kopieren und faxen. Dank WLAN-Anschluss können sie auch schnurlos angesteuert werden. Der Pixma MX870 und der Pixma MX350 lassen sich alternativ auch über Fast-Ethernet in ein Netzwerk integrieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Tinten-Multifunktionsgeräte mit WLAN und Fax von Canon

Der Pixma MX870 soll es beim Textdruck nach ISO/IEC 24734 auf rund 9,4 (Schwarzweiß) beziehungsweise 6,1 (Farbe) Seiten pro Minute bringen. Der Pixma MX350 und der Pixma MX340 sind mit 8,4 beziehungsweise 4,8 ISO-Seiten pro Minute etwas langsamer. Der Pixma MX870 braucht für ein 10 x 15 cm großes Foto rund 39 Sekunden, die beiden anderen Modelle mit 43 Sekunden unwesentlich länger.

Stellenmarkt
  1. Reply AG, deutschlandweit
  2. 4brands Reply, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München

Pixma MX350 und Pixma MX340 drucken mit einer Auflösung von hochgerechnet bis zu 4.800 x 1.200 dpi. Beim Pixma MX870 sind es bis zu 9.600 x 2.400 dpi. In allen drei Geräten wurde ein automatischer Dokumenteneinzug (ADF) eingebaut. Er fasst je nach Modell zwischen 30 und 35 Seiten. Der Pixma MX870 bietet zusätzlich eine Duplexfunktion zum beidseitigen Scannen und Kopieren.

Der Pixma MX870 besitzt zwei Papierzuführungen und arbeitet mit fünf separat austauschbaren Tintentanks. Die beiden anderen Multifunktionsgeräte sind mit einer Papierzuführung und 4 Tinten ausgerüstet: Drei Farben in einer Kartusche und schwarz separat.

Eingehende Faxe können als PDFs auf einen eingesteckten USB-Stick oder eine Speicherkarte geschrieben werden. Über das Netzwerk kann auf diese PDFs zugegriffen werden. Das funktioniert aber nur beim Pixma MX350 und Pixma MX870. Beim Pixma MX870 und Pixma MX350 wurde ein 2,4 Zoll großes Farbdisplay sowie Speicherkarten-Steckplätze eingebaut.

Die neuen Modelle sollen ab März 2010 für 119 Euro (Pixma MX340), 149 Euro (Pixma MX350) und 219 Euro Euro (Pixma MX870) erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-63%) 11,00€
  3. 4,99€
  4. 16,99€

anybody 02. Feb 2010

Faxen per DECT ist meines Wissens etwas problematisch, insofern wird das wohl eher nie...

Enyaw 02. Feb 2010

das ist wohl jeder Drucker besser... ich bin mit dem PIXMA4300 zufrieden

Alveran 02. Feb 2010

was noch hinzukommt ist, das man beim Fax eine soganente Faxbestätigung bekommt, so ist...


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order und die Macht der Hardware
  2. Star Wars Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen
  3. Disney Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
    16K-Videos
    400 MByte für einen Screenshot

    Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
    Eine Anleitung von Joachim Otahal

    1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
    2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

      •  /