Abo
  • Services:

Nav4all: Kostenlose Navigationslösung wird eingestellt

Lizenzvereinbarung wurde von Navteq nicht verlängert

Nav4all ist eine Offboard-Navigationslösung für Mobiltelefone, die zum 1. Februar 2010 den Dienst einstellt. Damit lässt sich Nav4all auf dem Mobiltelefon nicht mehr für Navigationsfunktionen nutzen, weil das Kartenmaterial per Internetverbindung auf das Mobiltelefon geladen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Nav4all stand für eine Vielzahl von Mobiltelefonen zur Verfügung. Das System sah vor, dass die Kartendaten über eine mobile Datenverbindung auf das Mobiltelefon gelangen. Nun hat der Anbieter seine Tätigkeit eingestellt. Als Grund werden Probleme bei der Lizenzvereinbarung mit Navteq genannt. Die Nokia-Tochter Navteq liefert das Kartenmaterial für Nav4all und hat die bestehende Lizenzvereinbarung nicht verlängert. Für Nav4all kam dieser Schritt nach Firmenangaben sehr überraschend.

Seit kurzer Zeit bietet Nokia seine Handy-Navigationslösung Ovi Maps komplett kostenlos an. Zuvor waren nur Grundfunktionen der Software kostenlos nutzbar gewesen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-67%) 16,49€

lalalalalalala 02. Feb 2010

Ich bezweifle, dass es der Traum der Internet-Pioniere war, dass Navigationssysteme und...

lalalalalalala 02. Feb 2010

übrigens: wer Google Maps in einer geschlossenen Software, als nicht von aussen und...

OxKing 02. Feb 2010

Ähh... Willst du wirklich dass man dir antwortet?

-.- 01. Feb 2010

Elektronikschrott der Sonderklasse, seit dem Releasetag. Ich musste ein Monat lange...

mappi 01. Feb 2010

na im Anbetracht der kostenlosen Angebote der Branchenriesen Google und Nokia mit Google...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /