• IT-Karriere:
  • Services:

Nav4all: Kostenlose Navigationslösung wird eingestellt

Lizenzvereinbarung wurde von Navteq nicht verlängert

Nav4all ist eine Offboard-Navigationslösung für Mobiltelefone, die zum 1. Februar 2010 den Dienst einstellt. Damit lässt sich Nav4all auf dem Mobiltelefon nicht mehr für Navigationsfunktionen nutzen, weil das Kartenmaterial per Internetverbindung auf das Mobiltelefon geladen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Nav4all stand für eine Vielzahl von Mobiltelefonen zur Verfügung. Das System sah vor, dass die Kartendaten über eine mobile Datenverbindung auf das Mobiltelefon gelangen. Nun hat der Anbieter seine Tätigkeit eingestellt. Als Grund werden Probleme bei der Lizenzvereinbarung mit Navteq genannt. Die Nokia-Tochter Navteq liefert das Kartenmaterial für Nav4all und hat die bestehende Lizenzvereinbarung nicht verlängert. Für Nav4all kam dieser Schritt nach Firmenangaben sehr überraschend.

Seit kurzer Zeit bietet Nokia seine Handy-Navigationslösung Ovi Maps komplett kostenlos an. Zuvor waren nur Grundfunktionen der Software kostenlos nutzbar gewesen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Super Seducer 3 - Uncensored Edition für 10,79€, Total War: Rome - Remastered für 26...
  3. 399,99€
  4. 564,96€

lalalalalalala 02. Feb 2010

Ich bezweifle, dass es der Traum der Internet-Pioniere war, dass Navigationssysteme und...

lalalalalalala 02. Feb 2010

übrigens: wer Google Maps in einer geschlossenen Software, als nicht von aussen und...

OxKing 02. Feb 2010

Ähh... Willst du wirklich dass man dir antwortet?

-.- 01. Feb 2010

Elektronikschrott der Sonderklasse, seit dem Releasetag. Ich musste ein Monat lange...

mappi 01. Feb 2010

na im Anbetracht der kostenlosen Angebote der Branchenriesen Google und Nokia mit Google...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /