Abo
  • Services:

IT-Stellenmarkt 2009 massiv eingebrochen

Zahl der ausgeschriebenen IT-Stellen um 35 Prozent gesunken

Die Nachfrage nach IT-Experten ist in der Wirtschaftskrise stark zurückgegangen. Insgesamt wurden 35 Prozent weniger IT-Jobs per Stellenanzeige ausgeschrieben.

Artikel veröffentlicht am ,
IT-Stellenmarkt 2009 massiv eingebrochen

Im Krisenjahr 2009 ist die Zahl der ausgeschriebenen IT-Stellen um 35 Prozent gesunken. Das ergab eine Analyse der Marktforscher von Anzeigen.daten.de für das Magazin Computerwoche. Dafür wurden Stellenanzeigen in 71 Printmedien und 14 Online-Jobbörsen ausgewertet. Im Jahr 2009 wurden danach insgesamt 115.489 IT-Jobs in den Medien ausgeschrieben.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Fahrzeughersteller suchten 65 Prozent weniger IT-Experten. Maschinenbauer schalteten 61 Prozent, und Elektro- und Hardwarehersteller 51 Prozent weniger Stellengesuche für IT-Mitarbeiter. Sogar Softwarefirmen senkten die Zahl ihrer Stellenausschreibungen um 45 Prozent.

Die freien IT-Jobs waren weniger stark von der Weltwirtschaftskrise betroffen. Doch auch hier ging die Nachfrage deutlich zurück. In der Telekommunikationsbranche betrug die Verminderung 30 Prozent, in der Finanzbranche 29 Prozent und in der Luftfahrt 19 Prozent. Nur der öffentliche Dienst konnte 2009 einen Zuwachs von fast 20 Prozent verzeichnen.

Im vierten Quartal 2009 hat sich der Abwärtstrend etwas abgeschwächt. Das Angebot an freien IT-Stellen stabilisierte sich bei monatlich rund 10.000, so die Studie.

2008 wurden nach Angaben der Computerwoche insgesamt 28.848 IT-Jobangebote ausgeschrieben, rund 2 Prozent weniger als 2007 mit 29.344. Allerdings wurden im Jahr 2008 nur die IT-Jobangebote in 40 Tageszeitungen und der Computerwoche ausgewertet. Onlinestellenanzeigen wurden nicht berücksichtigt.

Der enger werdende IT-Arbeitsmarkt stößt auf eine wachsende Zahl von Studienanfängern. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom 25. November 2009 schrieben sich 35.947 Menschen erstmalig im Studienbereich Informatik an Hochschulen ein, was einem Plus von 4 Prozent entspricht. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres nahmen 34.511 angehende Informatiker ihr Studium auf. 2007 waren es nur 31.017.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. 9,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

marox 07. Feb 2010

DITO! Für alles gibt es eine Daseinsberechtigung. Kommt auf den Anwendungsbereich und...

01001001 02. Feb 2010

@blablabla: Gehst du davon aus dass 90% der IT-ler studierte sind? Es gibt seit einigen...

iss wurscht 02. Feb 2010

Ja, du hast das Problem genau erkannt. Admin wird als Excel-Auskenner und Papier...

jemandhatwaszus... 01. Feb 2010

ist dir dein name "DAU" bekannt? es gibt sogar t-shirts mit dem slogan "your incompetence...

AJ 01. Feb 2010

Es war doch eigentlich nur eine Frage der Zeit... Woher sollen die Stellen auch kommen...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /