Abo
  • Services:

K3b brennt ab sofort Blu-ray-Medien

Letzte Betaversion des Brennprogramms für KDE SC erschienen

Das Brennprogramm K3b für KDE SC ist unter der Versionsnummer 1.70.0 als erste und letzte Beta vor der finalen Version 2.0 erschienen. Die Entwickler haben in dieser Version erstmals die Unterstützung für Blu-ray-Medien eingepflegt.

Artikel veröffentlicht am ,
K3b brennt ab sofort Blu-ray-Medien

Zu den zahlreichen Bugfixes, die die Betaversion stabilisieren sollen, haben die K3b-Entwickler für "mutige Tester" auch die Unterstützung für das Brennen von Blu-ray-Medien eingebaut. Zudem soll das Programm nun besser mit Zeichensätzen für Sprachen umgehen können, deren Schrift von rechts nach links dargestellt wird.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Frankfurt

Gespeicherte Projekt-Dateien können nun direkt im Dateibrowser des Brennprogramms geöffnet werden. Dort findet sich ab sofort auch ein Button, um die Darstellungsoptionen zu ändern, die zuvor lediglich im Kontextmenü verändert werden konnten. Zudem verwendet K3b nun die Icons des Oxygen-Themes.

Die finale Version 2.0 soll laut den Entwicklern Ende Februar erscheinen. Der Quellcode des unter der GPL erscheinenden Brennprogramms steht auf der Webseite des Projekts zum Download bereit. Dort findet sich auch eine Anleitung zum Kompilieren der Software.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Bajaaaseear 07. Feb 2010

Blu-ray, nicht BlueRay MfG l337

Nassirix 07. Feb 2010

Zum Thema: K3b ist ein sehr gutes Programm. Ich benutze es unter Gnome und bin zufrieden...

susi sorglos 02. Feb 2010

Siehe auch: http://cdrecord.berlios.de/private/dvd-source-why.html

Verwirrt 01. Feb 2010

Es interessiert NIEMANDEN wovon DU sprichst Und deswegen soll man 2 Programme schreiben...

Anonymer Nutzer 01. Feb 2010

Offenbar ist das so ein krasses Feature, dass du nicht mal kappierst, worum es genau...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /