Abo
  • Services:

Debian GNU/Linux 5.0.4 erschienen

Neue Version enthält Updates

Die Linux-Distribution Debian ist aktualisiert worden: Die neuen Version 5.0.4 enthält nur Updates und Bugfixes, die seit Veröffentlichung der Version 5.0.3 bereits einzeln zur Verfügung gestellt worden sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Debian GNU/Linux 5.0.4 erschienen

In Debian GNU/Linux 5.0.4 wurden ausschließlich Sicherheitsupdates und Fehlerkorrekturen eingepflegt. Unter anderem wurde der Linux-Kernel aktualisiert. Er bringt neben Korrekturen auch die Unterstützung weiterer Netzwerkkarten mit Realtek-Chipsätzen mit.

Stellenmarkt
  1. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  2. Qimia GmbH, Köln

Auch die Datenbankanwendung Postgresql bekam etliche Sicherheitsupdates verpasst. Das Management-Interface Destar für die Telefonsoftware Asterisk wurde entfernt, weil die Software von den Entwicklern nicht mehr gepflegt wird. Ebenso ergangen ist es unter anderem der Morphing-Software Electricsheep, Gnudip für die Verwaltung von statischen DNS-Namen und dem KDE SC-Paket Kcheckgmail. Eine Liste aller Änderungen findet sich in der offiziellen Changelog zu dem Update.

Der Kernel, der im Installer verwendet wird, wurde aktualisiert. Der Installer selbst kann ab sofort auch die Vorgänger-Version 4.0 sowie Versionen aus dem Debian-Fundus archive.debian.org installieren. Auf der Webseite des Debian-Projekts wird die neue Version der CD und DVD-Images erst in einigen Tagen zum Download bereitliegen. Gegenwärtig ist dort noch die Vorgängerversion 5.0.3 verfügbar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Schnarchnase 02. Feb 2010

Oh man, du bist einfach nur peinlich. Lass mal das Kindergartenalter hinter dir.

Ich finde die... 02. Feb 2010

Ja genau. Aber das fehlt mir leider bei Linux irgendwie. Selbst mit Windows 7 kann man...

meinefresse 02. Feb 2010

02:00.0 Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8111/8168B PCI Express...

paneer 01. Feb 2010

Vielen Dank! Gemeinsam mit Debian "Squeeze" (Testing) wurde ein ganzer Rutsch Bugs...


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /