1&1 gestaltet DSL-Tarife neu

Alle drei Grundtarife werden nach 24 Monaten teurer

1&1 baut sein DSL-Portfolio um und setzt künftig auf drei Grundtarife mit unterschiedlicher maximal erreichbarer Bandbreite, die Kunden nach eigenen Wünschen erweitern können. Die monatliche Gebühr steigt nach 24 Monaten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Basis-Tarif von 1&1 heißt "1&1 Surf-Flat 6.000" und kostet 19,99 Euro pro Monat in den ersten 24 Monaten, danach 24,99 Euro im Monat. Für 29,99 beziehungsweise 34,99 Euro im Monat gibt es die "1&1 Doppel-Flat 16.000" und für 39,99 Euro beziehungsweise später 49,99 Euro die "1&1 Doppel-Flat 50.000". Ein WLAN-Router wird jeweils kostenlos gestellt.

Stellenmarkt
  1. Senior Financial IT Expert (w/m/d)
    CureVac Corporate Services GmbH, Tübingen bei Stuttgart
  2. IT Operations Project Specialist (w/m/d)
    FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, Greven
Detailsuche

Der kleinste Tarif kann für 4,99 Euro pro Monate um eine Telefonflatrate erweitert werden. Zu allen drei Tarifen lassen sich zudem Pakete aus den vier Themenbereichen "Internet für unterwegs", "Handy-Flat", "WLAN" und "Entertainment" hinzubuchen.

Neu sind Pakete für den mobilen Internetzugang: Für 1,99 Euro pro Tag gibt es die "1&1 Notebook-Dayflat", die in den ersten drei Monaten mit bis zu 7,2 MBit/s kostenlos ist. In den folgenden Monaten kann jeweils ein Tag im Monat kostenlos gesurft werden.

Alternativ gibt es die "1&1 Notebook-Flat", die 19,99 Euro im Monat kostet und ebenfalls in den ersten drei Monaten kostenlos ist.

Golem Karrierewelt
  1. Grundlagen für Virtual Reality mit Unreal Engine: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.12.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Weiterhin gibt es darüber hinaus die "1&1 Handy-Flat" für kostenfreie Gespräche ins deutsche Festnetz. Sie kann zu allen DSL-Tarifen von 1&1 kostenlos dazugebucht werden. Ab der zweiten SIM-Karte fallen 9,99 Euro monatlich pro Vertrag an. Die Handy-Flat kann auch mit einer Flatrate für mobiles Surfen kombiniert werden: Hierfür fallen für die erste SIM-Karte 9,99 Euro im Monat an, für jede weitere SIM-Karte werden 19,99 Euro/Monat fällig.

Das Paket "1&1 Homeserver" umfasst den 1&1 Homeserver mit 1 TByte Onlinespeicher für 2,99 Euro monatlich.

Im Bereich Unterhaltung steht das Paket "1&1 Entertainment für PC & Notebook" zur Verfügung, das ohne monatliche Grundgebühr Zugriff auf 500 kostenlose Maxdome-Videos sowie auf 4.500 Web-Radiosender bietet. Das Paket "1&1 Entertainment TV" kostet 4,99 Euro im Monat und umfasst zusätzlich eine Set-Top-Box zur Wiedergabe der Maxdome-Inhalte auf dem Fernseher. "1&1 Audio" ist für 2,99 Euro pro Monat erhältlich und enthält neben 4.500 Web-Radiosendern das Internet-Radiogerät "1&1 Audiocenter".

Kunden anderer DSL-Anbieter lockt 1&1 mit einem Bonus von 50 Euro bei Bestellung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aralender 20. Apr 2015

So, dann schau doch mal diesen Tarifcheck an: http://www.telefonundinternetanbieter.de...

ZornDesKhan 21. Jan 2012

Kann dich mit deinem Deutsch und deiner Ausdrucksweise nicht ganz für voll nehmen, sorry...

MaxQuax 05. Jan 2012

Guten Tag Marcell Davis, ich hatte heute das wirklich nicht nette Vergnügen mit Ihrem...

MaxQuax 05. Jan 2012

Guten Tag Marcell Davis, ich hatte heute das wirklich nicht nette Vergnügen mit Ihrem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
    NIS 2 und Compliance vs. Security
    Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

    Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
    Von Nils Brinker

  2. Artemis I: Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt
    Artemis I
    Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt

    Die Testmission für Mondlandungen der Nasa Artemis I hat den Mond erreicht. In den kommenden Tagen macht sich die Orion-Kapsel auf den Rückweg.

  3. Apple-Auftragsfertiger: Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust
    Apple-Auftragsfertiger
    Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust

    Foxconn soll Einstellungsprämien an Arbeiter nicht gezahlt haben, weshalb es zu Unruhen kam. Nun gab es Massenkündigungen. Für Apple ist die Situation gefährlich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /