Abo
  • Services:

Dateiverwaltung mit vier parallelen Fenstern

Q-Dir in neuer Version erschienen

Der kostenlose Dateimanager Q-Dir ist in Version 4.0 erschienen. Das Programm blendet bis zu vier Explorer-Fenster ein, um eine möglichst ausführliche Übersicht über die Laufwerke und Verzeichnisse zu liefern.

Artikel veröffentlicht am ,
Dateiverwaltung mit vier parallelen Fenstern

Die neue Version enthält Anpassungen für Windows Vista und 7 sowie die Registerkarten (Tabs). Außerdem wurde die Arbeitsgeschwindigkeit erhöht, einige Fehler wurden beseitigt.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Frankfurt

Die Verzeichnisansicht kann mit Schaltern horizontal und vertikal angeordnet werden und lässt sich zwischen einem und maximal vier Fenstern umschalten. Auf Wunsch können in jedem Fenster zudem Tabs angelegt werden, um dahinter weitere Ordner zu verstecken. Mit Strg+T wird ein neues Tab geöffnet, mit Strg+E wird zwischen der Verzeichnisstruktur umgeschaltet. Häufig benötigte Ordner können in den Favoriten gespeichert werden.

Dateien und Ordner können mit Hilfe von Filtern farblich hervor gehoben und selektiert werden. Dabei werden Wildcard-Filter eingesetzt.

Die üblichen Dateioperationen wie Kopieren, Verschieben und Löschen beherrscht Q-Dir natürlich auch. Die mit Abstand ungewöhnlichste Funktion ist die Bildschirmlupe, die in Q-Dir integriert ist und auf Wunsch einen Teil des Bildschirms vergrößert darstellt.

Das Programm läuft ab Windows 98. Von Q-Dir gibt es auch eine portable Version und Varianten für 64-Bit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 119,99€
  2. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)
  3. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...
  4. 263,99€

JP 03. Feb 2010

Naja oft brauchen auch die Profis, oder auch die Personen mit einer...

Commi 02. Feb 2010

Viele Jahre mit dem Total Commander gearbeitet. IdosWin ..hat so seine Macken Aber der...

klurxhk 02. Feb 2010

Habe diesen hier ausprobiert und einige Andere auch.. Nehme mal an dieser hier wird...

Laurie Styvers 02. Feb 2010

Nein, Ja, Nein. Das ist wie überall. Bei den Fernsehprogrammen darf sich auch jeder zu...

Gaius Baltar 02. Feb 2010

Es bezeichnet beides, daher muss man das aus dem Kontext rauslesen oder andere Formen des...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /