Abo
  • Services:

RAW-Konverter Bibble Pro 5 mit Film- und Papiersimulation

Bibble 5.0.1 Pro bringt zahlreiche Änderungen

Der Rohdatenkonverter Bibble Pro ist in der Version 5.0.1 erschienen und erhielt trotz des kleinen Versionssprungs zahlreiche Neuerungen. Die Herausragendste ist das Andrea-Plugin zur Film- und Papiersimulation. Außerdem werden neue Kamerarohdaten unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
RAW-Konverter Bibble Pro 5 mit Film- und Papiersimulation

Zu den neuen Kameras, deren Rohdatenformate Bibble Pro 5.0.1 unterstützt, zählen Canons 1D Mark IV und die Olympus E-P2. Die Objektivkorrektur in Bibble Pro wurde um 12 neue Modelle ergänzt, die von der Bibble-Anwender-Community erzeugt wurden.

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Außerdem kam bei den Bearbeitungsfunktionen die Möglichkeit hinzu, Weiß-, Grau- und Schwarzpunkte direkt in den Verteilungskurven zu setzen.

Das Andrea-Plugin zur Film- und Papiersimulation kann den Fotos einen Look verpassen, der dem klassischen Chemiefilm entsprechen soll. Dazu zählen Tri-X, Kodachrome, Velvia und ähnliche. Außerdem simuliert Andrea unterschiedliche Papiersorten.

In Bibble Pro 5.0.1 sind zudem neue Farbprofile für die folgenden Kameras integriert worden: Canon 1Ds, G11, S90, Pentax K10d, K20d, K2000, K-x, K-m, Nikon D2h, Olympus E-620 und E-P1.

Das Update auf Bibble Pro 5.0.1 ist für Besitzer der 5er-Version kostenlos. Die Vollversion von Bibble 5 für Windows, Mac OS X und Linux kostet 200 US-Dollar. Beim deutschen Vertrieb kostet Bibble Pro 149 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 2,99€
  3. (-43%) 11,49€
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

phunkydizco 01. Feb 2010

... , denn hier kommt man schneller zu brauchbaren Ergebnissen und es ist kostenlos.


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
    2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

      •  /