Abo
  • IT-Karriere:

RAW-Konverter Bibble Pro 5 mit Film- und Papiersimulation

Bibble 5.0.1 Pro bringt zahlreiche Änderungen

Der Rohdatenkonverter Bibble Pro ist in der Version 5.0.1 erschienen und erhielt trotz des kleinen Versionssprungs zahlreiche Neuerungen. Die Herausragendste ist das Andrea-Plugin zur Film- und Papiersimulation. Außerdem werden neue Kamerarohdaten unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
RAW-Konverter Bibble Pro 5 mit Film- und Papiersimulation

Zu den neuen Kameras, deren Rohdatenformate Bibble Pro 5.0.1 unterstützt, zählen Canons 1D Mark IV und die Olympus E-P2. Die Objektivkorrektur in Bibble Pro wurde um 12 neue Modelle ergänzt, die von der Bibble-Anwender-Community erzeugt wurden.

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Backnang
  2. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden

Außerdem kam bei den Bearbeitungsfunktionen die Möglichkeit hinzu, Weiß-, Grau- und Schwarzpunkte direkt in den Verteilungskurven zu setzen.

Das Andrea-Plugin zur Film- und Papiersimulation kann den Fotos einen Look verpassen, der dem klassischen Chemiefilm entsprechen soll. Dazu zählen Tri-X, Kodachrome, Velvia und ähnliche. Außerdem simuliert Andrea unterschiedliche Papiersorten.

In Bibble Pro 5.0.1 sind zudem neue Farbprofile für die folgenden Kameras integriert worden: Canon 1Ds, G11, S90, Pentax K10d, K20d, K2000, K-x, K-m, Nikon D2h, Olympus E-620 und E-P1.

Das Update auf Bibble Pro 5.0.1 ist für Besitzer der 5er-Version kostenlos. Die Vollversion von Bibble 5 für Windows, Mac OS X und Linux kostet 200 US-Dollar. Beim deutschen Vertrieb kostet Bibble Pro 149 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tropico 6 El Prez Edition für 26,99€, Total War Warhammer Dark Gods Edition für 11,49€)
  2. 25,99€
  3. (u. a. Two Point Hospital für 14,99€, Bayonetta für 4,40€, Warhammer 40.000: Dawn of War III...
  4. (aktuell u. a. Apacer 480-GB-SSD für 47,99€, Corsair T1 Race Gaming-Stuhl für 229,90€, MSI...

phunkydizco 01. Feb 2010

... , denn hier kommt man schneller zu brauchbaren Ergebnissen und es ist kostenlos.


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Golem Akademie: Von wegen rechtsfreier Raum!
Golem Akademie
Von wegen rechtsfreier Raum!

Webdesigner, Entwickler und IT-Projektmanager müssen beim Aufbau und Betrieb einer Website Vorschriften aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten mitbedenken, um Ärger zu vermeiden. In unserem neuen eintägigen Workshop in Berlin erklären wir, welche - und wo die Risiken lauern.

  1. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  2. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Developer (w/m/d)

Borderlands 3 im Test: Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen
Borderlands 3 im Test
Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen

Bloß nicht den Finger vom Abzug nehmen und das Grinsen nicht vergessen: Borderlands 3 ist wieder einmal ein wahnsinnig spaßiger Shooter, dessen Figuren am Rande des Irrsinns agieren. Gearbox hat es zudem geschafft, den Spielfluss trotz der lahmen Hauptbösewichte noch weiter zu verbessern.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Gearbox Borderlands 3 startet mit vielen Bugs und Lags
  2. Borderlands 3 angespielt Action auf dem Opferpfad
  3. Shoot-Looter Borderlands 3 zeigt eine Stunde Spielinhalt

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /