Abo
  • Services:

Exif Viewer - Metadaten aus Bildern auslesen

Firefox-Addon zeigt Kamera- und andere Metadaten

Viele Amateur- und Profifotografen interessieren sich dafür, wie ein Kollege ein Bild aufgenommen hat. Die Metadaten eines Fotos verraten beispielsweise die Lichtempfindlichkeit, Brennweite und Belichtungszeit. Mit dem Firefox-Addon Exif Viewer kann der Nutzer diese Metadaten anschauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Exif Viewer - Metadaten aus Bildern auslesen

Jedes mit einer Digitalkamera aufgenommene Foto hat einen Header mit Informationen über das Bild. Die Metadaten geben beispielsweise Auskunft darüber, wann ein Foto aufgenommen worden ist, welche Kamera mit welchem Objektiv der Fotograf benutzt hat, welche Lichtempfindlichkeit, Brennweite und Belichtungszeit er gewählt hat.

 

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, Stuttgart

Exchangeable Image File Format (Exif) heißt der Standard für diese Metadaten. Viele davon können für andere Fotografen, die ein ähnliches Motiv aufnehmen wollen, von Interesse sein. Damit sie sich diese Daten anschauen und sie nutzen können, hat der Softwareentwickler Alan Raskin das Firefox-Addon Exif Viewer geschrieben.

Den Exif Viewer stellt Raskin kostenlos über das Addon-Portal zur Verfügung. Die Erweiterung kann in Firefox ab Version 1.5 integriert werden. Aktuell ist die Version 1.51 vom 1. Juli 2009.

Hat der Nutzer die Erweiterung installiert, kann er damit die Exif-Daten eines Bildes auf einer Website betrachten. Dafür klickt er einfach mit der rechten Maustaste auf das Bild. Es erscheint ein Kontextmenü. Wählt er den Punkt "Zeige Exif Daten", öffnet sich der Exif Viewer, und der Nutzer kann die Metadaten einsehen. So kann er sich beispielsweise Anregungen holen, wie er ein vergleichbares Motiv aufnehmen kann.

Das geht auch mit Bildern, die lokal auf dem Rechner gespeichert sind. Dazu startet der Nutzer das Addon über das Menü Extras im Firefox. Dann ruft er über das obere Eingabefeld und die Schaltfläche "Wähle Datei" ein Bild auf, und der Exif Viewer zeigt dessen Metadaten an.

Neben den kameraeigenen Daten enthalten Bilder oft weitere Metadaten, die der Fotograf in ein Foto eingefügt hat. Dazu gehören beispielsweise Geodaten, die verraten, wo das Bild gemacht wurde, eine Beschreibung des Bildinhaltes sowie Hinweise zu den Nutzungsrechten. Auch diese IPTC-Daten zeigt der Exif Viewer an.

Nachtrag vom 8. Februar 2010, um 17:40 Uhr:

Einige Leser haben angemerkt, dass der Exif Viewer mit der Version 3.6 des Firefox nicht kompatibel ist. Entwickler Raskin bietet auf seiner persönlichen Website eine Betaversion 1.52 an, die auch mit dem aktuellen Firefox funktioniert.

Der Werkzeugkasten von Golem.de ist eine Sammlung kleiner Hilfsprogramme, die die Redaktion einsetzt. Vielleicht gibt es Alternativen, die ein Problem besser lösen? Wir freuen uns über Rückmeldungen und Tipps zu vergleichbaren Werkzeugen - auch für andere Betriebssysteme - im Forum.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 259,00€
  2. (u. a. One 219,99€)
  3. 699€ (PCGH-Preisvergleich ab 755€)

photographhh 09. Feb 2010

ich hab mich jetzt für "amok exif sorter" entschieden (www.amok.am). läuft unter windows...

as (Golem.de) 09. Feb 2010

Hallo, das setzt voraus, dass einer von uns das Tool benutzt. ;) Aber vielleicht tue ich...

gibtsnichtdochoder 09. Feb 2010

Und dazu noch ein veraltetes was nicht mal mit der aktuellen Browser Version kompatibel...

Handy-User 08. Feb 2010

Ich kenne Deine Kamera nicht. Ich schliesse nur von meinem Handy: Auf der Compactflash...

PhotoME User 08. Feb 2010

Und was sagen dir diese Werte? Opera gibt leider nur die blanken Zahlenwerte aus, ohne...


Folgen Sie uns
       


Apple Mac Mini (Late 2018) - Test

Apple Mac Mini (Late 2018) ist ein kompaktes System mit Quadcore- oder Hexacore-Chip. Uns gefällt die Anschlussvielfalt mit klassischem USB und Thunderbolt 3, zudem arbeitet der Rechner sparsam und sehr leise. Die Zielgruppe erscheint uns aber klein, da der Mac Mini mindestens 900 Euro, aber nur eine integrierter Grafikeinheit aufweist.

Apple Mac Mini (Late 2018) - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


      Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
      Mars Insight
      Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

      Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

      1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
      2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
      3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

        •  /