Abo
  • Services:

Firefox Mobile 1.0 veröffentlicht

Firefox für Maemo läuft auf Nokias N900

Mit Firefox für Maemo 1.0 hat Mozilla eine erste stabile Version seines mobilen Browsers veröffentlicht. Die unter dem Namen Fennec entwickelte Software steht ab sofort für Nokias N900 zum Download bereit. Weitere Varianten von Firefox Mobile sollen im Laufe des Jahres 2010 folgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox Mobile 1.0 veröffentlicht

Die Veröffentlichung von Firefox Mobile ist ein wichtiger Schritt von Mozilla. Die mobile Variante nutzt zwar die gleiche Browser-Engine wie die Desktop-Variante des Browsers, das Benutzerinterface wurde aber konsequent auf Geräte mit kleinen Touchscreens ausgelegt.

Stellenmarkt
  1. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

So verfügt die mobile Variante über die vom Desktop bekannte Awesome Bar, die beim Eintippen von Webadressen Vorschläge aus den eigene Favoriten und besuchten Webseiten macht. Auch Erweiterungen unterstützt die mobile Firefox-Version, so dass sich der Browser auch auf dem Smartphone den eigenen Wünschen anpassen lässt. Allerdings müssen die Erweiterungen speziell auf Firefox Mobile angepasst sein, so dass derzeit nur rund 40 Erweiterungen für Firefox Mobile verfügbar sind.

Von besonderer Bedeutung auf mobilen Geräten ist das sogenannte Location-Aware-Browsing. Der Browser kann dabei Informationen zum aktuellen Standort des Nutzer an eine Webapplikation übergeben um beispielsweise direkt Landkarten der Umgebung anzuzeigen.

Das vom Desktop bekannte Tabbed-Browsing steht auch in Firefox Mobile zur Verfügung. Offene Tabs werden in Form kleiner Vorschaubilder in einer Liste am linken Rand angezeigt. In der Standardansicht ist diese Liste versteckt, da der gesamte Bildschirm zur Darstellung der Website genutzt wird. Wird die Website nach rechts verschoben gibt der Browser den Blick auf die geöffneten Tabs frei.

Die Erweiterung Wave Sync sorgt dafür, das Daten wie Bookmarks, offene Tabs und gespeicherte Passwörter zwischen der Desktop-Version von Firefox und dessen mobiler Variante abgeglichen werden.

 

Wer Youtube mit Firefox Mobile nutzen will, muss dazu die Erweiterung YouTube Enabler installieren, denn die Unterstützung von Plugins und damit auch von Adobe Flash haben die Mozilla-Entwickler deaktiviert. Auf vielen Webseiten würde Flash den Browser zu stark ausbremsen.

Firefox Mobile steht in 30 Sprachen für Nokias Linux-Plattform Maemo 5 unter firefox.com/m zum Download bereit und kann somit auf dem N900 genutzt werden. Weitere Versionen von Firefox Mobile sind in Arbeit. Dazu zählt Firefox für Windows Mobile ebenso wie eine Variante für Android.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 899€
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

nissl 02. Feb 2010

Ich wüsste gern mal wie du den anständig bedienen willst, DIE Vielfalt an Funktionen...

nate 01. Feb 2010

Ich bin gerade mit Firefox Mobile online. Hier meine ersten Feststellungen: - Die...

leser123456789 01. Feb 2010

Kannst Du ja: about:config -> das änderst Du und schon hast Du wieder flash. Weis...

redex 01. Feb 2010

Falls Du meinst auf dem N900 Flash zu benötigen nimmst einfach den integrierten MicroB...

piketier 31. Jan 2010

Pike wird schon seit Opera Mobil 2.0 verwendet, Sommer 2006. hab erstmals nur eine News...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /