Abo
  • Services:

Mozilla Weave ist fertig

Weave Sync für Firefox und Firefox Mobile veröffentlicht

Mozilla hat seinen Synchronisierungsdienst Weave Sync in der Version 1.0 veröffentlicht. Die Firefox-Erweiterung gleicht Daten wie Bookmarks, Browser History und geöffnete Tabs zwischen mehreren Browsern auf unterschiedlichen Systemen an - auch zwischen Desktop und Smartphone.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla Weave ist fertig

Weave Sync kommt als Erweiterung für Firefox und dessen mobile Variante Fennec daher. Der Datenabgleich findet in verschlüsselter Form über Mozilla Server statt. Entwickelt wurde der Dienst im Rahmen der Mozilla Labs.

Stellenmarkt
  1. über KILMONA Personalmanagement GmbH, Raum Stuttgart
  2. Dataport, Hamburg (Home-Office möglich)

Weave Sync gleicht Bookmarks, gespeicherte Passworte, Browser History (Verlauf) und die geöffneten Browser-Tabs zwischen verschiedenen Browsern ab. So sollen Nutzer, die mit mehreren Rechnern arbeiten, überall die gleiche Surfumgebung vorfinden.

Der eigentliche Datenabgleich findet in Blöcken statt, um die Leistung des Browsers nicht zu stark zu beeinträchtigen. Beispielsweise werden bei der ersten Synchronisierung nur 1.000 Einträge des Verlaufs übermittelt und auch Bookmarks werden in kleine Pakete aufgeteilt. Der Abgleich der geöffneten Tabs beschränkt sich auf die 25 zuletzt genutzten.

Künftige Versionen von Weave Sync sollen den Abgleich weiterer Informationen erlauben. Dazu zählt beispielsweise die Synchronisation der Browser-Addons, Such-Plugins und anderer Browseranpassungen.

Weave Sync ist Open Source und wird unter den Lizenzen GPL, MPL und LGPL angeboten. Die Erweiterung steht unter addons.mozilla.org ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€ + Versand

Götterbote 17. Mär 2010

IE 9 erreicht nach gestrigen Presseberichten im Acid-Test 55/100. Hut ab!

fddssfsafdsaf 12. Mär 2010

Das Weave-Password/Userid wird nichtmehr via Weave gesync, macht ja auch nicht wirklich...

ich-wer-sonst 31. Jan 2010

Nein, haben sie nicht.

Welti 31. Jan 2010

Wenn du sagst, dass Weave eine Backdoor drin hat, dann guck halt im Quelltext nach. Alles...

lalalalalalala 30. Jan 2010

Du hast aber schon verstanden, was Weave macht, oder?? Es ist doch kein Backup-Programm...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /