Abo
  • Services:

T-Online bietet iPad ab 499 Euro an (Update)

Vorbestellungen für Versionen mit und ohne UMTS

Bisher hatte Apple für seinen Tablet-Computer iPad nur US-Preise genannt, die internationalen Kosten sollten erst später bekannt gegeben werden. T-Online nimmt jedoch bereits Vorbestellungen entgegen. Die Preise entsprechen den US-Angaben, nur in Euro statt in US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
T-Online bietet iPad ab 499 Euro an (Update)

In seinem Onlineshop bietet T-Online das iPad in der Version ohne UMTS für 499, 599 und 699 Euro an, was für die Bestückung mit 16, 32 oder 64 GByte Flashspeicher gilt. Dieselben Beträge, nur in US-Dollar, verlangt Apple auch in den USA. Selbst wenn die in den USA örtlich unterschiedlichen Steuern berücksichtigt werden, ist das iPad - zumindest bei T-Online - damit in Deutschland deutlich teurer.

Stellenmarkt
  1. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH - epay, Martinsried, Föhren
  2. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, München

Apple Deutschland wollte auf Anfrage von Golem.de zu dem Angebot keine Stellung nehmen. Offiziell sollen die Euro-Preise erst später bekanntgegeben werden, was auch für den Liefertermin gilt. Diesen nennt auch T-Online bisher nicht. Bei der Ankündigung des Geräts hatte Steve Jobs versprochen, die Ausgabe ohne UMTS sollte Ende März 2010 weltweit verfügbar sein, die Modelle mit UMTS Ende April 2010.

Ob T-Online nun Vorbestellungen zu überzogenen Preisen sammelt, lässt sich damit noch nicht abschätzen. Eine Umrechnung von US-Dollar zu Euro im Verhältnis 1:1 quer über eine gesamte Produktpalette ist für Apple jedenfalls ungewöhnlich. Auch die Preise für die aktuellen iPods wurden in den vergangenen Monaten dem schwachen US-Dollar angepasst, anfangs kostete der iPod touch mit 8 GByte jedoch auch 199 Euro gegenüber 199 US-Dollar.

Nachtrag vom 29. Januar 2010, um 15:30 Uhr:
Inzwischen führt T-Online auf einer neuen Seite auch die UMTS-Varianten auf. Auch deren Preise entsprechen mit 629, 729 und 829 Euro den Dollarpreisen auf Apples US-Webseite. Die Meldung wurde entsprechend geändert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-20%) 47,99€
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Jeem 31. Jan 2010

Völlig richtig. Und damit ist es genau so wie in den USA (wenn man von den...

GPS-ready 30. Jan 2010

Das bezweifele ich stark. Die beiden CPUs müssen zahlreiche Prozesse abarbeiten, die...

JSpro 30. Jan 2010

habe gerade einen ähnlichen Fall. Im Buch "Pro JavaScript Design Patterns" finden sich...

Jeem 30. Jan 2010

Naja, wenn es Dir dafür reicht, isses ja ok. Mich würde die Größe stören - das Ding will...

Jeem 30. Jan 2010

Ich habe ein Fujitsu; ich habe es primär zum eBooklesen benutzt, selten mal zum surfen...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /