Abo
  • Services:

Game Forum Germany: Charakteranimation in Spielen

Entwicklerkonferenz beschäftigt sich mit neuen Animationstechnologien

Uncharted 2 und Assassin's Creed 2 sind für Jeff Lander derzeit die Vorzeigespiele in Sachen Bewegung. Auf dem Entwicklerkongress Game Forum Germany hat der Animationsprofi über aktuelle Trends gesprochen und neue Arbeitsmethoden für die Zukunft angeregt.

Artikel veröffentlicht am ,
Game Forum Germany: Charakteranimation in Spielen

"Wir Menschen sind wahnsinnig gut darin, falsche Bewegungen etwa bei animierten Figuren zu erkennen - wir sehen das ständig im echten Leben", sagte Jeff Lander auf dem Game Forum Germany in Hannover. Lander, der mit seinem Unternehmen Darwin 3D schon seit Jahren an unterschiedlichen Computerspielen beteiligt war - darunter Uncharted 2 -, arbeitet seit kurzem an einem nicht angekündigten Projekt mit, das so groß ist, dass es frühestens in drei Jahren erscheint - verraten hat er darüber noch nichts.

 

Inhalt:
  1. Game Forum Germany: Charakteranimation in Spielen
  2. Game Forum Germany: Charakteranimation in Spielen

Stattdessen sprach Lander über aktuelle Trends in der Animation von Spielefiguren. Da hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan, aber ein paar grundlegende Schwachstellen sieht Lander in vielen Spielen immer noch. Die meisten haben seiner Auffassung nach mit dem nicht nahtlosen Übergang zwischen Animationsphasen zu tun - also etwa, wenn eine Animation von "laufen" zu "kämpfen" wechseln muss. Weitere verbreitete Probleme sind, wenn Gegner ohne vorherigen Blick in eine Richtung dorthin laufen. In der Wirklichkeit gelte das Prinzip "head leads body", also der Kopf klärt das unbekannte Terrain immer im Vorfeld ab. Bei nichtmenschlichen Figuren stimmen laut Lander oft die Gewichtsverhältnisse nicht - etwa dann, wenn ein riesiger Roboterrumpf auf dünnen Stahlbeinchen übers Gelände wackelt.

Das alles ist laut Lander vermeidbar, denn immerhin seien grundlegende technische Herausforderungen bewältigt. Die Rendersysteme etwa erfüllten ihre Aufgaben innerhalb der derzeitigen Hardwaregeneration mehr oder weniger gut, die meisten Engines verfügten über alle benötigten Features.

Game Forum Germany: Charakteranimation in Spielen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. Fast & Furious 8, Kong: Skull Island, Warcraft - The Beginning, Batman v Superman: Dawn of...

dp 01. Feb 2010

Was hat das verwendete 3D-Programm mit der Statemachine zu tun, die entscheidet, wann...

Eee 31. Jan 2010

Bei der Gothikreihe hat aber der Publisher großen Mist gebaut und den Programmierern...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /