Abo
  • Services:

Cyberattacken auf Versorgungseinrichtungen sind normal

Ein großes Problem ist laut der Studie, dass der Schutz vor Eindringlingen für die Betreiber der kritischen Infrastrukturen nicht oberste Priorität genießt. Ihre Systeme sind vor allem auf Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit ausgelegt. Doch statt hier zu investieren, sehen sich die Zuständigen dem Sparzwang ausgesetzt: Zwei Drittel der IT-Verantwortlichen gaben an, dass ihre Etats zum Teil signifikant gekürzt wurden.

Furcht vor neuen Zwischenfällen

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim

Entsprechend groß sind die Befürchtungen: 40 Prozent rechnen mit einem großen Zwischenfall in ihrem Bereich in diesem Jahr. 37 Prozent glauben, dass die Systeme im vergangenen Jahr anfälliger geworden sind. Nur ein Fünftel ist überzeugt, dass ihr Sektor in den kommenden fünf Jahren vor schweren Cyberattacken sicher ist.

Kritische Infrastrukturen sind beliebte Ziele der Angreifer: So fanden im vergangenen Jahr Computerspezialisten der US-Regierung Sabotagesoftware in den Systemen von US-Stromversorgern, mit deren Hilfe es möglich gewesen wäre, die Stromversorgung zu unterbrechen. Für mehrere Stromausfälle in Brasilien im vergangenen Jahr sollen Hacker verantwortlich gewesen sein. Im Jahr 2008 wurden die Öl- und Gasunternehmen Exxon Mobil, Conoco Phillips und Marathon Ziel großer Cyberangriffe.

Für die Studie, die vom Sicherheitssoftwarehersteller McAfee in Auftrag gegeben worden war, hatten die CSIS-Autoren 600 führende Mitarbeiter von Behörden und Unternehmen aus 14 Ländern befragt, darunter die USA, Großbritannien, Deutschland, China und Russland. Die Studie wurde auf dem Weltwirtschaftsforum vorgestellt, das derzeit im schweizerischen Davos stattfindet.

 Cyberattacken auf Versorgungseinrichtungen sind normal
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Autor vor 29. Jan 2010

Ich habs erst jetzt begriffen. Das sind seine Slang-Worte für bestimmte Unternehmens...

Neutronium 29. Jan 2010

Kein Wunder. 99%+ der Angriffe auf SSH sind irgendwelche Würmer, die vollautomatisch...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /