Abo
  • Services:

Preis des iPad bringt Konkurrenten in Bedrängnis

Asus und MSI hatten 1.000 statt 499 Dollar erwartet

Apple hat mit dem Preis für sein iPad die Konkurrenz geschockt. Asus und MSI hatten erwartet, dass das Tablet 1.000 US-Dollar kosten würde. Apple fordert aber nur 499 US-Dollar. Die Taiwaner müssen nun Wege finden, diesen Preis deutlich zu unterbieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Preis des iPad bringt Konkurrenten in Bedrängnis

Tablet-PC-Hersteller überdenken nach der Vorstellung von Apples iPad ihre Preisstrategie. Die Hersteller Asustek Computer und Micro-Star International (MSI) überprüften nach dem überraschend kundenfreundlich ausgepreisten iPad die eigene Strategie. Das berichtet das gut informierte taiwanische Branchenmagazin Digitimes unter Berufung auf lokale Herstellerkreise.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. MDK - Medizinischer Dienst der Krankenversicherung Nord, Hamburg

Das iPad kostet 499 US-Dollar mit 16 GByte Speicher, für das Modell mit 32 GByte müssen 599 US-Dollar, für 64 GByte 699 US-Dollar bezahlt werden. Die WLAN-Modelle sollen Ende März 2010 weltweit verfügbar sein, die UMTS-Varianten erst Ende April 2010.

Asustek und MSI hätten erwartet, dass das Apple-Tablet für 1.000 US-Dollar in den Handel kommt, so Digitimes. Sie hatten geplant, diesen Preis um 20 Prozent bis 30 Prozent zu unterbieten, um konkurrenzfähig zu sein. Von einem Preisschild mit 499 US-Dollar seien sie sehr überrascht worden.

Sie müssten nun eine Strategie entwickeln, Apples neues Produkt mit eigenen Tablets zu unterbieten. Ein Preiskrieg auf dem erst entstehenden Markt für Tablet-Computer würde aber die Profitabilität infrage stellen, bevor die Produktgruppe überhaupt einen Massenmarkt erschließen kann.

MSI bereitet derzeit einen Tegra-basierten Tablet PC vor. Der Rechner soll in der zweiten Jahreshälfte 2010 auf den Markt kommen und 500 US-Dollar kosten, berichtet das Magazin weiter unter Berufung auf den MSI-Sales-Director Sambora Chen. Der Touchscreen hat eine Bildschirmdiagonale von 10 Zoll und der Rechner soll alle Funktionen eines modernen, regulären Notebooks bieten. Je nach Nachfrage seien auf den verschiedenen Märkten unterschiedliche Varianten des neuen MSI-Tablets geplant.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. (-80%) 11,99€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Matti Schilling 13. Feb 2010

Ich als Laie verstehe den neu entstandenen Hype um die einst gefloppten Tablet-PC's...

eristhier 09. Feb 2010

Das Apple-Logo kostet ja normalerweise schon 50% mehr ;)

DaSi 01. Feb 2010

Ich finde die grundsätzliche Idee super, und ich bin eigentlich gar kein Apple Freund...

nichtneocron 01. Feb 2010

Was haben wir gelacht! bekommst sogar Du kannst nur den iPad-Player im Vordergrund...

oni 01. Feb 2010

Meiner Meinung nach ist die Dreambox kein HTPC! Eher ein Festplattenrekorder. Hätte die...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /