Motorola plant mindestens 20 neue Smartphones für 2010

Handyhersteller konnte im vierten Quartal 2009 Gewinn einfahren

Motorola hat sich für das laufende Jahr viel vorgenommen und will mindestens 20 neue Smartphones auf den Mark bringen. Bisher wurde in diesem Jahr mit dem Backflip ein neues Android-Smartphone vorgestellt. Möglicherweise gibt es weitere Neuvorstellungen auf dem Mobile World Congress 2010 in Barcelona.

Artikel veröffentlicht am ,

Im vierten Geschäftsquartal 2009 hat Motorola einen Gewinn von 142 Millionen US-Dollar erwirtschaftet und konnte damit das dritte Quartal in Folge einen Gewinn verbuchen. Noch im vierten Quartal 2008 hatte der Konzern einen Verlust von 3,58 Milliarden US-Dollar hinnehmen müssen. Der Umsatz lag bei 5,7 Milliarden US-Dollar und verringerte sich damit weiter um ein Fünftel.

Stellenmarkt
  1. IT-Security-Administrator*in (m/w/d)
    Landkreis Tübingen, Tübingen
  2. Technischer Projektleiter Vorentwicklung Embedded Systems (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Garching
Detailsuche

Das defizitäre Geschäft mit Mobiltelefonen blieb aber in den roten Zahlen und bescherte ein Minus von 132 Millionen US-Dollar bei einem Umsatz von 1,8 Milliarden US-Dollar. Für den Gewinn sorgten die beiden anderen Geschäftsbereiche von Motorola: der Set-Top-Boxen- und Mobilfunknetzbereich sowie das Segment mit Mobilfunklösungen für Unternehmenskunden. Mit den Mobilfunklösungen für Unternehmenskunden wurde ein Gewinn von 368 Millionen US-Dollar erwirtschaftet, während das Geschäft mit Set-Top-Boxen und Mobilfunknetzen 91 Millionen US-Dollar einbrachte. Der Umsatz in beiden Geschäftsfeldern betrug jeweils 2 Milliarden US-Dollar.

Motorola hatte den Geschäftsbereich Set-Top-Boxen und Mobilfunknetze eigentlich für 5 Milliarden US-Dollar verkaufen wollen, gab den Plan aber mittlerweile auf. Es wurde kein Käufer gefunden, der bereit war, den geforderten Preis zu bezahlen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dankll 29. Jan 2010

Quantität?

Smartphones 29. Jan 2010

Apple: PowerMacs diverse, schlecht unterscheidbar IPod IMac IBook Ipad IPhone und als...

GOOG99 29. Jan 2010

Wenn man die Unternehmensstrategie auch 20fach versauen kann?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Playstation Plus im Test
Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!

Mit PS Plus gibt es nun Spieleabos für (fast) alle Plattformen. Eines ist beim insgesamt guten, aber konfusen Angebot von Sony aber noch offen.
Von Peter Steinlechner

Playstation Plus im Test: Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!
Artikel
  1. Chipkrise & Wafer: Globalwafers baut Wafer-Werk in den USA
    Chipkrise & Wafer
    Globalwafers baut Wafer-Werk in den USA

    Nach über 20 Jahren entsteht in den USA eine neue Fabrik für Wafer. Sie soll dort entstehende Halbleiter-Fabs unabhängiger machen.

  2. Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
    Elektroautos
    Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

    Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

  3. Nasa: Capstone - kleine Raumsonde, große Mondmission
    Nasa
    Capstone - kleine Raumsonde, große Mondmission

    Die Nasa schickt ihre Mini-Raumsonde Capstone zum Mond. Dort soll sie nicht nur die Umlaufbahn der zukünftigen Lunar-Gateway-Raumstation testen.
    Ein Interview von Patrick Klapetz und Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Razer Viper V2 Pro günstig wie nie: 144,74€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€, HTC VR-Brillen ab 365€)[Werbung]
    •  /