Abo
  • Services:

Neue Multichannel-VPN-Router von Viprinet

Zwei neue Hubs als wartungsarme Gegenstellen für Rechenzentrum

Der deutsche Routerhersteller Viprinet erweitert sein Portfolio um vier neue Geräte, zwei Multichannel-VPN-Router und zwei Multichannel-VPN-Hubs. Damit lassen sich mehrere Anschlussleitungen bündeln, was für mehr Bandbreite und höhere Ausfallsicherheit der Internetanbindung sorgen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Multichannel-VPN-Router von Viprinet

Viprinets Multichannel-VPN-Router können mehrere Internetzugänge beliebiger Anbieter zu einer einzigen, hochverfügbaren Anbindung bündeln. Dank einer modularen Architektur lassen sich auch unterschiedliche Anschlusstechniken wie ADSL, VDSL, Kabel und UMTS miteinander kombinieren.

Stellenmarkt
  1. Axians Networks & Solutions GmbH, Köln
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Die neuen Modelle 1610 und 2610 sollen im Vergleich zu ihren Vorgängern einen höheren Datendurchsatz erreichen: Beide Geräte bündeln bis zu sechs verschiedene Internetzugänge, wobei der Multichannel-VPN-Router 1610 bis zu 125 MBit/s unterstützt, der 2610 bis zu 200 MBit/s. Er bietet darüber hinaus auch zusätzliche Routingfunktionen.

Neu sind zudem die Multichannel-VPN-Hubs 1000 und 2000. Sie dienen als Gegenstellengeräte zur Entschlüsselung der durch die Viprinet-VPN-Router verschlüsselt gesendeten Datenpakete. Ein solches Gerät wird benötigt, um die über die unterschiedlichen Kanäle laufenden Datenpakete auf Netzseite wieder zu einem einheitlichen Datenstrom zusammenzufassen. Dabei sollen die Hubs besonders platz- und energiesparend sein, um einen wartungsarmen Betrieb im Rechenzentrum zu ermöglichen. Das große Modell soll dabei eine Bündelungskapazität von maximal 250 MBit/s erreichen und ein Redundanzsystem zudem für hohe Ausfallsicherheit im Gegenstellenbetrieb sorgen.

Viprinet will seine neuen Geräte ab 1. Februar 2010 anbieten. Die Preise starten bei 1890 Euro für den Multichannel-VPN-Router 1610. Auf der Cebit 2010 sollen die Geräte gezeigt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 11,19€ inkl. USK18-Versand
  2. 0,00€
  3. 0,00€
  4. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)

Der_Freddy 20. Apr 2010

Es wäre ja zu schön um wahr zu sein. Als Kunde bin ich aber unzufrieden, da die...

Der_Freddy 20. Apr 2010

Es wäre ja zu schön um wahr zu sein. Als Kunde bin ich aber unzufrieden, da die...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

      •  /