Abo
  • IT-Karriere:

GTA 4: Lost and Damned und Gay Tony für Playstation 3 und PC

PS3- und PC-Spieler bekommen erweiterten Soundtrack

Also doch: Bislang sind die Addons für GTA 4 den Besitzern einer Xbox 360 vorbehalten, nun kündigt Rockstar Games an, dass sie auch für die noch fehlenden Plattformen erscheinen. Ende März 2010 sind die Abenteuer in Liberty City als Disc und als Download erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,
GTA 4: Lost and Damned und Gay Tony für Playstation 3 und PC

Es gab immer wieder Spekulationen, wie "exklusiv" die GTA-4-Erweiterungen The Lost and Damned und The Ballad of Gay Tony an die Xbox 360 gebunden sind. Nun herrscht Klarheit: Am 30. März 2010 sollen sie laut Rockstar Games auch für Playstation 3 und Windows-PC erscheinen. Und zwar sowohl als selbstständig lauffähige Disc unter mit dem Titel Episodes of Liberty City, als auch in Form von separat erhältlichen Downloads über das Playstation Network oder über Games for Windows Live. PC-Spieler kriegen als Extra 32 zusätzliche Multispielermodi, außerdem soll der Videoeditor in seinem Funktionsumfang erweitert sein. Auf PS3 und auf PC soll es einige neue Songs im Autoradio zu hören geben.

 

Stellenmarkt
  1. Universität Potsdam, Potsdam
  2. UDG United Digital Group, Herrenberg

In der Erweiterung The Lost and Damned schlüpfen Spieler in die Rolle des Rockers Johnny Klebitz. Der hat keine Lust auf Randale, sondern will Dollar verdienen. Dann kommt allerdings sein Boss aus dem Knast, und der sucht Rache für einen Verrat. Also erschießt er einen gegnerischen Rocker und es kommt zum Krieg mit der Konkurrenzgang "Angels of Death".

 

The Ballad of Gay Tony heißt das Addon, das die Erlebnisse in GTA 4 abgeschlossen hat. In ihrem Mittelpunkt steht Anthony "Gay Tony" Prince, ein schriller Nachtclubchef. Er schuldet diversen Unterweltgrößen noch Geld und den ein oder anderen Gefallen, und da ist der Spieler gefragt: Er soll als Tonys Leibwächter und Kumpel Luis Lopez an die Front.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-80%) 11,99€
  3. 19,95€
  4. 3,99€

ILIVEINAHOUSEWI... 25. Feb 2010

Also wirklich, man muss dabei auch an die armen Spiele Publisher denken *hust*

gunatm 30. Jan 2010

Das ist Quatsch! Nvidia arbeitet nur enger mit den Spieleentwicklern zusammen, und ATI...

aaaaaaaaaaaaaadfg 29. Jan 2010

YMMD

fghfghfg 29. Jan 2010

Danke!

stag3k 29. Jan 2010

... auf den kommentar meiner frau: "die 30€(?) hättest du auch in unseren nachwuchs...


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /