• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe sauer - Apples iPad ohne Flash

Konsumenten und Produzenten werden ausgebremst

Apples neues iPad spielt wie auch das iPhone keine Flash-Inhalte ab. Das brachte Apple jede Menge Kritik ein. Nun hat sich Adobe in einem Unternehmensblog dazu geäußert. Erfreut ist das Unternehmen nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Adobe sauer - Apples iPad ohne Flash

Formate wie PDF, die ebenfalls von Adobe stammen, unterstützt Apples iPad. Doch Flash schlug Apple aus. Zu ressourcenhungrig sei das Format, hatte Apple bisher stets verlauten lassen. Bei der Präsentation des iPad zeigte Steve Jobs sogar eine Website in die Kamera, bei der das Icon zu sehen war, das auf das fehlende Flash-Plugin hinweist.

Stellenmarkt
  1. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Adobe sieht sich mit seinem Softwareangebot im Zentrum von praktisch jedem Workflow bei Printmedien und im Digitalbereich, so dass nach dem Selbstverständnis des Unternehmens auch ein Großteil der Inhalte, die das iPad anzeigt, mit Adobe-Software gemacht wurden.

Apple würde aber weiter auf seinen Mobilgeräten Restriktionen einbauen, die sowohl Herausgeber als auch Konsumenten ausbremsen, so Adobe weiter. IPad-Nutzer können so 70 Prozent der Webspiele und 75 Prozent der Onlinevideos nicht sehen, weil das Flash-Format nicht unterstützt wird.

Dabei klammert Adobe allerdings aus, dass Vimeo und Youtube bereits experimentelle Videoplayer anbieten, die auf HTML5-Basis arbeiten und ohne Flash auskommen.

Zudem steht Apple mit seiner Kritik an Flash nicht allein da. Mozilla hat im aktuellen Release Candidate seines mobilen Browsers Firefox für Maemo die Unterstützung von Plugins deaktiviert und diese damit begründet, dass Adobes Flash-Player den Browser auf vielen Seiten übermäßig ausbremse. Schlecht programmierte Flash-Applikationen können leicht zum Ressourcenfresser werden, was vor allem auf mobilen Geräten schnell zum Problem wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 679€ (inkl. 60€-Rabatt + 60€-Gutschein - Release: 01.06.)
  2. 1.199€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Apple MacBook Air M1 13,3 Zoll 8GB 256GB SSD 7-Core GPU für 999€, Apple AirPods Pro für...

Fatal3ty 08. Sep 2010

Ich mag weder Silverlight noch Flash. Silverlight nutze ich null und Flash nur wegen...

tksea 06. Jul 2010

Es gibt Webseiten, bei denen kommt es vor allem auf das Design an und es gibt andere, bei...

Mikel 01. Jun 2010

Man kann aber auf dem iPad Flash Videos gucken. Ob Herr Jobs das nun will oder nicht. The...

Walther S. 01. Feb 2010

Leider legt flash meinen gar nicht so alten Rechner regelmäßig lahm, und deswegen...

flush 01. Feb 2010

wen bitte interresierts, wenn sich 1 milliarden unternehmen mit nem anderen milliarden...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /