Abo
  • Services:

Neue Firmware für Canon EOS-1D Mark IV behebt Fokusprobleme

Schärfeverfolgung bei langsamen Bewegungen verbessert

Canon hat ein Firmwareupdate für die EOS-1D Mark IV vorgestellt, das das Verhalten des Autofokus verbessern soll. Damit sollen Fotomotive, die sich beim Scharfstellen langsam auf den Fotografen zubewegen oder sich von ihm entfernen, scharf gehalten werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Firmware für Canon EOS-1D Mark IV behebt Fokusprobleme

Das Firmwareupdate bringt die Kamera auf Version 1.0.6. Die Scharfstellung über den Autofokus, die auch bewegte Objekte verfolgen kann, hatte einige Schwächen, besonders, wenn sich die Objekte nicht schnell, sondern sehr langsam bewegten, während die Schärfeverfolgung eingeschaltet war.

Stellenmarkt
  1. 50Hertz Transmission GmbH, Berlin
  2. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover

Mit der neuen Version sollen diese Probleme laut Angaben von Canon der Vergangenheit angehören. Die Canon EOS-1D Mark IV ist eine professionelle Spiegelreflexkamera mit einer Auflösung von 16,1 Megapixeln. Sie nimmt Bilder mit einer maximalen Lichtempfindlichkeit von ISO 102.400 auf und kann im Serienbildmodus bei voller Auflösung bis zu zehn Bilder pro Sekunde schießen. Canons EOS-1D Mark IV wird seit Dezember 2009 zu einem Listenpreis von rund 4.700 Euro verkauft.

Das Firmwareupdate 1.0.6 kann auf Modelle aufgespielt werden, die mindestens auf dem Firmwarestand 1.0.4 sind. Beim Aufspielen muss auf einen vollen Akku geachtet werden. Die heruntergeladene Datei muss entpackt, auf eine Speicherkarte kopiert und diese in die ausgeschaltete Kamera eingesteckt werden. Das genaue Prozedere wird auf der Canon-Support-Website erklärt, von der auch die Firmware heruntergeladen wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 111€

OelFredi 29. Jan 2010

Die 5DMKII hätte ein derartiges Update auch nötig. Bleibt zu hoffen, das man in diesem...

FormatC 29. Jan 2010

nicht machen möchte. Dateien herunterladen, entpacken auf Speicherkarten kopieren und...


Folgen Sie uns
       


Cryorig Taku - Test

Das Cryorig Taku ist ein ungewöhnliches Desktop-Gehäuse, bei dem die Montage leider fummelig ausfällt.

Cryorig Taku - Test Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /