Abo
  • IT-Karriere:

Freshstart: Offene Webseiten zwischen PCs synchronisieren

Chrome-Erweiterung erweitert Bookmark-Synchronisationstechnik

Google Chrome ist mit einer Bookmark-Synchronisation ausgerüstet, die gespeicherte Lesezeichen über das Google-Konto des Anwenders zum Beispiel zwischen zwei Chrome-Installationen hinweg austauschen kann. Doch einfach nur geöffnete Seiten lassen sich damit nicht übertragen. Freshstart ändert das.

Artikel veröffentlicht am ,
Freshstart: Offene Webseiten zwischen PCs synchronisieren

Die Erweiterung Freshstart nutzt ebenfalls das Google-Konto des Anwenders für den Datenaustausch. Ist Freshstart auf beiden Rechnern installiert und der Anwender auf dem Ausgangsrechner bei Google eingeloggt, kann er die aktuell geöffneten Browserfenster mit einem Klick auf das Icon von Freshstart in einer Session sichern und diese benennen.

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, nördliches Ruhrgebiet
  2. Stadt Weil der Stadt, Weil der Stadt

Der Zielrechner greift über Google auf diese gespeicherten Adressen zurück und stellt sie mit einem Klick wieder her. So lassen sich mit Freshstart zum Beispiel Websites vom Büro- zum Heimrechner übertragen. Wer einzelne Adressen ausschließen will, kann sie mit der Checkbox der Chrome-Erweiterung vor der Synchronisation abwählen.

Die aktuelle Version von Freshstart hat eine automatische Speicherfunktion spendiert bekommen. Sie sichert in kurzen Zeitabständen die geöffneten Tabs in Sessions. Im Falle eines Browser-Crashs können die Adressen schnell wiederhergestellt werden - auf Wunsch auch auf einem anderen Rechner.

Freshstart läuft sowohl unter der Windows- als auch unter der Mac-Variante von Chrome. Auf dem Mac muss aber auf die Developer-Version von Chrome zurückgegriffen werden, da nur diese aktuell Extensions ermöglicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10

root666 29. Jan 2010

Das hat aber mit der Erweiterung aus dem Artikel nun garnichts zu tun. Das eine ist...


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


      •  /