Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon-Chef: Millionen Menschen haben einen Kindle (Update)

Amazon-Chef: Millionen Menschen haben einen Kindle (Update)

Konzern schafft Gewinnzuwachs um 71 Prozent auf 384 Millionen Dollar

Amazon hat erstmals ungefähre Verkaufszahlen zum E-Book Reader Kindle veröffentlicht. Zugleich hat der Konzern einen starken Gewinnzuwachs im Weihnachtsgeschäft 2009 verzeichnet.

Amazon hat mehrere Millionen Exemplare des E-Book-Readers Kindle verkauft. Das hat Jeff Bezos, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Amazon, am heutigen 28. Januar 2010 bei Bekanntgabe des Quartalsberichts des Unternehmens gesagt. "Millionen von Menschen haben nun einen eigenen Kindle", so Bezos.

Anzeige

Dabei würden digitale Bücher immer beliebter. "Wenn wir beide Ausgaben haben, verkaufen wir sechs Kindle-Bücher auf zehn gedruckte Bücher", sagte er. Kostenlose E-Books seien dabei nicht eingerechnet.

Amazon gibt keine exakten Verkaufs- und Umsatzzahlen für den Kindle bekannt. Eine Untersuchung der Bank Credit Suisse hat für 2009 einen Umsatz von 624 Millionen US-Dollar hochgerechnet. Bis 2014 würden 1,8 Milliarden US-Dollar erreicht.

Amazon erzielte im vierten Quartal 2009 einen Gewinnzuwachs um 71 Prozent. Der E-Commerce-Konzern verbuchte 384 Millionen US-Dollar (85 Cent pro Aktie), nach 225 Millionen US-Dollar (52 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz stieg um 42 Prozent auf 9,52 Milliarden US-Dollar. Die Analystenschätzungen lagen erheblich zu niedrig: Sie hatten nur einen Gewinn von 72 Cent pro Aktie aus einem Umsatz von 9,04 Milliarden US-Dollar prognostiziert. In seinen Shops in Großbritannien, Deutschland, Japan, Frankreich und China setzte Amazon 4,56 Milliarden US-Dollar um. Ein Zuwachs um 49 Prozent.

Nachtrag vom 29. Januar 2010, 09:59 Uhr:

Angesprochen auf die Konkurrenz für den Kindle durch das iPad von Apple, sagte Amazon-Finanzchef Tom Szkutak in der Telefonkonferenz mit Analysten: "Ich glaube, dass Leser ein spezialisiertes Gerät verdienen."


eye home zur Startseite
spanther 01. Feb 2010

Genau so ist es! ^^ Genau! Man kann da nicht einfach Selbstjustiz betreiben und irgendwo...

leser123456789 01. Feb 2010

Multitouch ist keine Innovation von Apple. Das gabs schon vorher. LED Backlight hat mein...

leser123456789 01. Feb 2010

Klar, hält das iPad auch 7000 Seiten lang? Glaub ich nicht.

GuidoWaldenmeie... 29. Jan 2010

SCHÖN ABER Ich möchte trotzden lieber einen Apple iPad,weil er einfach geiler ist ;o...

schwindle 29. Jan 2010

Weil Amazon es selbst nach Jahren nicht gebacken bekommt den Reader vernünftig in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, München
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Habe noch nie verstanden...

    Petterson | 00:31

  2. Re: klar Fehler passieren

    ecv | 00:27

  3. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    gaym0r | 00:21

  4. Re: Anschlüsse!

    grorg | 24.02. 23:45

  5. Re: 2018

    kendon | 24.02. 23:35


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel