Abo
  • Services:

Amazon-Chef: Millionen Menschen haben einen Kindle (Update)

Konzern schafft Gewinnzuwachs um 71 Prozent auf 384 Millionen Dollar

Amazon hat erstmals ungefähre Verkaufszahlen zum E-Book Reader Kindle veröffentlicht. Zugleich hat der Konzern einen starken Gewinnzuwachs im Weihnachtsgeschäft 2009 verzeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon-Chef: Millionen Menschen haben einen Kindle (Update)

Amazon hat mehrere Millionen Exemplare des E-Book-Readers Kindle verkauft. Das hat Jeff Bezos, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Amazon, am heutigen 28. Januar 2010 bei Bekanntgabe des Quartalsberichts des Unternehmens gesagt. "Millionen von Menschen haben nun einen eigenen Kindle", so Bezos.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. e-das GmbH, Winterbach

Dabei würden digitale Bücher immer beliebter. "Wenn wir beide Ausgaben haben, verkaufen wir sechs Kindle-Bücher auf zehn gedruckte Bücher", sagte er. Kostenlose E-Books seien dabei nicht eingerechnet.

Amazon gibt keine exakten Verkaufs- und Umsatzzahlen für den Kindle bekannt. Eine Untersuchung der Bank Credit Suisse hat für 2009 einen Umsatz von 624 Millionen US-Dollar hochgerechnet. Bis 2014 würden 1,8 Milliarden US-Dollar erreicht.

Amazon erzielte im vierten Quartal 2009 einen Gewinnzuwachs um 71 Prozent. Der E-Commerce-Konzern verbuchte 384 Millionen US-Dollar (85 Cent pro Aktie), nach 225 Millionen US-Dollar (52 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz stieg um 42 Prozent auf 9,52 Milliarden US-Dollar. Die Analystenschätzungen lagen erheblich zu niedrig: Sie hatten nur einen Gewinn von 72 Cent pro Aktie aus einem Umsatz von 9,04 Milliarden US-Dollar prognostiziert. In seinen Shops in Großbritannien, Deutschland, Japan, Frankreich und China setzte Amazon 4,56 Milliarden US-Dollar um. Ein Zuwachs um 49 Prozent.

Nachtrag vom 29. Januar 2010, 09:59 Uhr:

Angesprochen auf die Konkurrenz für den Kindle durch das iPad von Apple, sagte Amazon-Finanzchef Tom Szkutak in der Telefonkonferenz mit Analysten: "Ich glaube, dass Leser ein spezialisiertes Gerät verdienen."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

spanther 01. Feb 2010

Genau so ist es! ^^ Genau! Man kann da nicht einfach Selbstjustiz betreiben und irgendwo...

leser123456789 01. Feb 2010

Multitouch ist keine Innovation von Apple. Das gabs schon vorher. LED Backlight hat mein...

leser123456789 01. Feb 2010

Klar, hält das iPad auch 7000 Seiten lang? Glaub ich nicht.

GuidoWaldenmeie... 29. Jan 2010

SCHÖN ABER Ich möchte trotzden lieber einen Apple iPad,weil er einfach geiler ist ;o...

schwindle 29. Jan 2010

Weil Amazon es selbst nach Jahren nicht gebacken bekommt den Reader vernünftig in...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /