Microsoft schwärmt von außergewöhnlicher Windows-7-Nachfrage

Konzern macht 6,66 Milliarden US-Dollar Quartalsgewinn

Bei der Bekanntgabe seines Quartalsberichts hat Microsoft den Markterfolg seines neuen Betriebssystems Windows 7 gefeiert. Der Softwarehersteller sprach von einem Topwachstum und verbuchte 6,66 Milliarden US-Dollar im Jahresendquartal 2009.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft schwärmt von außergewöhnlicher Windows-7-Nachfrage

Microsoft hat in den letzten drei Monaten des Jahres 2009 einen Gewinn von 6,66 Milliarden US-Dollar gemacht. "Eine außergewöhnliche Nachfrage führte zu diesem Topwachstum für die Firma", sagte Microsoft-Finanzchef Peter Klein bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen des Unternehmens am heutigen 28. Januar 2010. Windows 7 und Windows Server 2008 R2 starteten weltweit am 22. Oktober 2009.

Stellenmarkt
  1. IT Business Analyst (m/w/d)
    Müller Holding GmbH & Co. KG, Ulm-Jungingen
  2. IT-Admin / Windows-Admin (w/m/d)
    profiforms gmbh, Leonberg
Detailsuche

In dem Berichtszeitraum verzeichnete Microsoft Nachfrage für über 60 Millionen Windows-7-Lizenzen. "Dies ist ein Rekordquartal für die Windows-Sparten" sagte Chief Operating Officer Kevin Turner. "Wir sind begeistert, wie die Verbraucher Windows 7 aufgenommen haben, und darüber, wie enthusiastisch die Wirtschaft auf die Einführung von Windows 7 reagierte", sagte er.

Die IT-Marktforscher von Gartner beobachten für das vierte Quartal 2009 eine globale Erholung des PC-Marktes. Doch Windows 7 erzeugte keine zusätzliche Nachfrage, so ihr Urteil.

In seinem zweiten Quartal des Finanzjahres 2009 (Oktober bis Dezember 2009) erzielte Microsoft einen Gewinnzuwachs von 60 Prozent auf 6,66 Milliarden US-Dollar (74 Cent pro Aktie). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden noch 4,17 Milliarden US-Dollar (47 Cent pro Aktie) verbucht. Der Umsatz wuchs um 14 Prozent auf 19,02 Milliarden US-Dollar.

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    12.–13. Januar 2022, virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Analysten an der Wall Street hatten einen Gewinn von 59 Cent pro Aktie und einen Erlös von 17,9 Milliarden US-Dollar prognostiziert. Microsoft verbuchte in diesem Quartal 1,7 Milliarden US-Dollar Umsatz aus zurückliegenden Quartalen für Marketingprogramme zu Windows 7, wie Upgradeoptionen und Verkäufen an OEMs vor dem offiziellen Verkaufsstart.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


S3ki 23. Sep 2010

Ihr müsst nur eine verknüpfung erstellen dann %windir%\explorer.exe +leerzeichen vor das...

Iridium 30. Jan 2010

Ob Win 7 nun "völlig neu" ist oder "nur" eine verbesserte version von Vista geht mir als...

asd 29. Jan 2010

Ne ME basierte auf dem win98 Kernel, win 2000 auf dem NT Kernel.

Korrupt 29. Jan 2010

Natürlich gibt es die. Mit Uralthardware und Rassierspiegeldisplays. Ja klar geht das...

Gerrit... 29. Jan 2010

6,66 Mrd... ein Schelm, wer Böses dabei denkt :-P Honi soit qui mal y pens.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Ampelkoalition: Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium
    Ampelkoalition
    Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium

    Aus dem geplanten Ministerium für Verkehr und Digitales wird ein Ministerium für Digitales und Verkehr. Minister Wissing erhält zusätzliche Kompetenzen.

  2. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /